Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Morddrohung gegen Schiedsrichter: Ermittlungserfolg

Nach einem Drittliga-Spiel erhält der Schiedsrichter Drohungen per E-Mail. Nun wurde ein Tatverdächtiger ermittelt.
Lutz Michael Fröhlich
Lutz Michael Fröhlich, Sportlicher Leiter der Elite-Schiedsrichter, spricht während einer Pressekonferenz von DFB. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Nach einer Morddrohung gegen Fußball-Schiedsrichter Martin Speckner ist der Tatverdächtige ermittelt worden. Ein 22 Jahre alter Mann aus Bielefeld soll den Offiziellen nach der Partie zwischen dem FC Ingolstadt und Arminia Bielefeld am 5. April bedroht haben, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag mitteilte.

Speckner hatte nach der Leitung des Drittliga-Spiels eine E-Mail mit Drohungen und Beleidigungen erhalten. Der anonyme Absender kritisierte DFB-Angaben zufolge explizit die Länge der Nachspielzeit, in der Ingolstadt noch zum 1:1 ausglich.

Die DFB Schiri GmbH leitete daraufhin rechtliche Schritte ein und meldete die Drohungen bei der Zentralstelle zur Bekämpfung von Internetkriminalität (ZIT). «Wir nehmen solche Attacken ernst und sind deshalb froh, dass der Verfasser ermittelt werden konnte», sagte Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich. Der Fall soll nun den weiteren strafrechtlichen Weg gehen.

Bereits am vergangenen Dienstag (9. April) sei durch die Polizei Bielefeld eine Gefährderansprache erfolgt, «um die Situation zu deeskalieren und eine mögliche Gefahr für den bedrohten Referee auszuschließen».

Fröhlich hatte die Drohung bereits nach Bekanntwerden scharf verurteilt. «Beleidigungen und Drohungen gegen Unparteiische sind keine harmlose Folklore, sondern Attacken auf Menschen. Nichts kann sie rechtfertigen», sagte der ehemalige Top-Referee. Schiedsrichter seien «kein Freiwild, sondern Menschen, Sportler und ein selbstverständlicher Teil der Fußballfamilie».

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Robert De Niro
People news
Robert De Niro in Biden-Wahlwerbespot zu hören
Metallica M72 World Tour
Musik news
Metallica: Lauter Start für Doppelkonzert in München
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Jahn Regensburg - SV Wehen Wiesbaden
2. bundesliga
Kothers Tor lässt Jahn gegen Wehen Wiesbaden hoffen
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten