Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kind auf Schulweg von Auto erfasst: Fahrerflucht

Ein siebenjähriger Junge ist auf dem Schulweg in Dortmund von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der Fahrer sei geflüchtet, aber dank Zeugenaussagen später ausfindig gemacht und auf der Polizeiwache befragt worden, teilte die Polizei mit. Der Junge sei noch am Donnerstag notoperiert worden. Er schwebte am Freitag nicht mehr in Lebensgefahr, wie es weiter hieß.
Schulkinder unterwegs
Ein Schild mit dem Schriftzug „Fahr vorsichtig - Es könnte auch Dein Kind sein“. © Stefan Sauer/dpa

Der Siebenjährige war am Donnerstagmorgen mit einer Gruppe von Kindern an einer grünen Ampel über die Straße gegangen und dort von dem Auto erfasst worden. Einem Bericht des WDR zufolge war der Junge über eine Strecke von rund 100 Metern auf der Motorhaube mitgeschleppt worden.

Für das Kind war ein Rettungshubschrauber angefordert worden. Ermittlungen nach der Fahrerflucht führten zu einem 83-jährigen Mann aus Schwerte, der auf der Polizeiwache verhört wurde. Sein Auto wurde sichergestellt. Die Polizei sucht weiter nach Zeugenhinweisen. Im Zuge der Ermittlungen werde man zunächst keine weiteren Angaben mehr machen, hieß es.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinzessin Kate
People news
Prinzessin Kate nimmt öffentliche Termine wieder auf
Stefan Konarske
Tv & kino
Dortmunder «Tatort»-Kommissar kehrt zurück
Euro 2024 - Public Viewing in Köln
Musik news
Pünktlich zum EM-Start: Fußball-Hymnen in den Charts
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Handy ratgeber & tests
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Auftaktsieg
Nationalmannschaft
Zauberfußball beim Rekordsieg: EM-Traumstart für Nagelsmann
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird