Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Werder-Kapitän kritisiert Keita: «Verein im Stich gelassen»

Der Fall Keita sorgt weiter für Unruhe bei Werder Bremer. Der Startransfer hatte am vergangenen Woche gestreikt - und wird dafür nun auch von Teamkollegen öffentlich kritisiert.
Werder Bremens Kapitän Marco Friedl
Werder Bremens Kapitän Marco Friedl. © David Inderlied/dpa/Archivbild

Werder Bremens Kapitän Marco Friedl hat seinen Teamkollegen Naby Keita nach dessen Streik vor dem Bundesliga-Spiel in Leverkusen kritisiert. «Er hat nicht nur uns Spieler, sondern auch den Verein im Stich gelassen», sagte der 26 Jahre alte Österreicher am Donnerstag in einer Medienrunde in Bremen. «Normalerweise versuchst du als Spieler immer, andere Spieler zu schützen. Aber in dem Fall geht das einfach nicht.»

Der ehemalige Liverpool-Profi Keita hatte sich am vergangenen Wochenende geweigert, mit zum Auswärtsspiel in Leverkusen (0:5) zu fahren, nachdem er gehört hatte, dass er trotz großer Personalnot nicht von Anfang spielen werde. Der Club suspendierte seinen prominenten Neuzugang daraufhin bis zum Ende dieser Bundesliga-Saison.

Die Bremer trifft die dadurch entstandene Unruhe genau in einer Phase, in der sie nach sieben Spielen ohne Sieg nur noch fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben. «Es geht darum, dass du in unserer Situation und für die letzten fünf Spiele das Ego und das Interesse der einzelnen Spieler in den Hintergrund rücken musst. Es geht darum, dass die Mannschaft funktioniert», sagte Friedl. «Die Mannschaft so hängenzulassen und gar nicht erst mitzureisen, ist nicht in Ordnung.» Die Suspendierung sei deshalb «die richtige Entscheidung» gewesen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ich hab' noch so viel vor
Tv & kino
Zum Teufel mit den Prognosen: «Ich hab' noch so viel vor»
Filmfestival in Cannes - «The Apprentice»
Tv & kino
Trump will gegen Film über ihn vorgehen
Prinz Harry
People news
Rückschlag für Prinz Harry bei Klage gegen Verlag
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
KI-Gesetz der EU endgültig beschlossen
Kopfhörer Sonos Ace
Das beste netz deutschlands
Sonos steigt ins Kopfhörer-Geschäft ein
Microsoft-Manager Brett Ostrum zeigt ein Notebook und ein Tablet
Das beste netz deutschlands
Microsoft legt Mindestvorgaben für KI-PCs fest
Toni Kroos
Fußball news
Königlicher Kroos hört nach EM auf: «Happy und traurig»
Arbeiter mit dunkler Arbeitshose
Job & geld
Darf der Arbeitgeber die Hosenfarbe vorschreiben?