Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Schnee und Glätte führen zu Unfällen

Schnee und Glätte haben in der Nacht zum Dienstag viele Straßen in Niedersachsen überzogen. Das hatte auch Auswirkungen auf den Verkehr.
Gesperrte Straße
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt». © David Young/dpa/Symbolbild

Schnee und Glätte haben in Niedersachsen zu mehreren Unfällen geführt. In der Nacht zum Dienstag sowie tagsüber gab es mehrere Sperrungen auf Autobahnen wegen verunglückter Lastwagen, wie die Polizeistellen mitteilten. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Der Deutsche Wetterdienst warnte bis Dienstagmittag vor Glätte im Flach- und Bergland. Auch in der Nacht zum Mittwoch kann es demnach noch einmal glatt werden. Für den Raum Göttingen wird am Mittwoch zudem starker Schneefall erwartet.

Die Autobahn 27 bei Bremerhaven wurde am Dienstag wegen eines Glätteunfalls gesperrt. In Fahrtrichtung Bremen ging an der Anschlussstelle Bremerhaven-Zentrum von morgens bis mittags nichts mehr. Ein Lastwagen geriet in Höhe der Anschlussstelle ins Schleudern und kam von der Straße ab, wie die Polizei mitteilte. Anschließend sei der Laster in Brand geraten und habe aufwendig gelöscht werden müssen.

Auch die Gegenfahrbahn in Richtung Cuxhaven sei wegen der Rauchentwicklung kurzzeitig gesperrt gewesen. Es kam laut Polizei zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Lastwagenfahrer sei leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Erste Unfälle schon in der Nacht

Bereits in der Nacht zum Dienstag war die Autobahn 1 in Richtung Bremen nahe der Anschlussstelle Vechta wegen eines Unfalls für mehrere Stunden bis in den frühen Morgen gesperrt. Der 42 Jahre alte Lastwagenfahrer verlor am späten Montagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei mitteilte. Der Mann, der unverletzt blieb, habe bei teilweise schneebedeckter Straße ein Überholmanöver versucht. Der Sattelzug drehte sich um die eigene Achse, prallte in eine Leitplanke und kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen.

Kurz nach dem Unfall gab es in unmittelbarer Nähe noch zwei weitere Unfälle. Ein 32-Jähriger verlor ebenfalls die Kontrolle über sein Auto und prallte erst gegen eine Leitplanke und dann gegen den Lastwagen eines 48-Jährigen. Wieder etwas später geriet ein 21-Jähriger mit seinem Auto auf der glatten Straße ins Schleudern, prallte gegen die Leitplanke und dann gegen den Sattelzug eines 60-Jährigen. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt.

Am Dienstagvormittag verlor ein 41-Jähriger auf der A1 die Kontrolle über sein Auto im Bereich des Dreiecks Ahlhorn. Der Wagen prallte mit einem anderen Auto zusammen. Die Autobahn war zeitweise gesperrt. Auch in der Gegenrichtung nach Osnabrück gab es in der Nacht einen Unfall, bei dem ein Kleintransporter in eine Leitplanke rutschte. Weitere Unfälle ereignete sich in der Nacht und am Morgen auf den Autobahnen 28 und 29, dabei blieb es bei Blechschäden.

Anhänger mit Schlachtabfällen überschlägt sich

Im Emsland verlor ein 29-Jähriger auf der Bundesstraße 213 bei Haselünne in der Nacht die Kontrolle über seinen Laster. Auch hier sei der Grund vermutlich die glatte Straße gewesen, teilte die Polizei mit. Der mit Schlachtabfällen beladene Auflieger habe sich überschlagen und die Fahrbahn erheblich verunreinigt.

In Nordenham bei Bremerhaven kam eine 21 Jahre alte Frau am Montagnachmittag mit ihrem Auto auf glatter Straße von der Fahrbahn ab. Sie habe beim Überholen eines anderen Autos die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, das Auto sei gegen zwei parkende Wagen, eine Hausmauer und einen Baum geschleudert worden.

Betrunken bei Glätte gefahren

In Ganderkesee prallte am Dienstagmorgen ein 43-Jähriger mit seinem Auto auf glatter Fahrbahn gegen einen Baum. Später stellte sich heraus, dass er 1,43 Promille Alkohol im Blut hatte, wie die Polizei mitteilte. Im Raum Brake registrierte die Polizei fünf Glätteunfälle, jeweils ohne Verletzte. Im Landkreis Stade gab es bei sechs Unfällen ebenfalls keine Verletzten. Mehrere Autos rutschten in Straßengräben. Auf der Autobahn 26 nahe der Anschlussstelle Horneburg kippte der Anhänger eines Milchlasters um und verteilte seine Ladung auf der Fahrbahn. Die Autobahn war zeitweise gesperrt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Star Wars Outlaws: Was wir bisher über das neue Star Wars-Game wissen
Games news
Star Wars Outlaws: Was wir bisher über das neue Star Wars-Game wissen
Grey’s Anatomy Staffel 21 – alle Infos im Überblick
Tv & kino
Grey’s Anatomy Staffel 21 – alle Infos im Überblick
9-1-1: Staffel 8 ist bestätigt – alle Infos im Überblick
Tv & kino
9-1-1: Staffel 8 ist bestätigt – alle Infos im Überblick
TikTok
Internet news & surftipps
EU-Kommission leitet Verfahren gegen TikTok ein
Kryptowährung
Internet news & surftipps
Umfrage: Jeder achte Erwachsene investiert in Krypto
Pixel 9 (Pro): Was bieten Googles Flaggschiff-Smartphones 2024?
Handy ratgeber & tests
Pixel 9 (Pro): Was bieten Googles Flaggschiff-Smartphones 2024?
Lars Ricken
Fußball news
BVB setzt nach Watzke-Ära auf Ricken
Mann mit Smartphone am Hotelpool
Reise
Fernreise: Mit der richtigen SIM-Karte Kostenfallen umgehen