Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Viele Unfälle durch Glätte: Gefrierender Regen erwartet

Viele Autofahrer hat das Glatteis in Sachsen am Dienstag überrascht. Landesweit kam es zu vielen Unfällen. Die Meteorologen prognostizieren für Mittwoch eine gefährliche Wetterlage.
Winterwetter in Sachsen
Mit Schnee bedeckt sind Tische und Stühle in einem Biergarten an der Elbe vor der Kulisse der Altstadt. © Sebastian Kahnert/dpa

Glatte Straßen haben am Dienstag in Sachsen zu mehreren Unfällen geführt. Es habe ein erhöhtes Unfallaufkommen gegeben, hieß es vor allem aus den Regionen Chemnitz, Görlitz und Dresden. Dabei kam ein Mensch ums Leben, zahlreiche weitere Autofahrerinnen und Autofahrer wurden verletzt.

Im Bereich Görlitz gab es am Dienstag von Mitternacht bis zum Mittag 63 Unfälle mit acht Verletzten. Am Montagabend war in Oderwitz (Landkreis Görlitz) ein 28 Jahre alter Mann bei einem Unfall ums Leben gekommen. Er war mit seinem Wagen von der glatten Straße abgekommen und gegen zwei Bäume geprallt.

Die Autobahn 4 war in der Nacht zu Dienstag in Richtung Dresden für anderthalb Stunden gesperrt, nachdem ein Lastwagen von der verschneiten Straße abgekommen und sein Tank beschädigt worden war. Wenige Stunden später geriet ein Kleintransporter auf der A4 bei Görlitz ins Schleudern und touchierte einen Lastwagen. Zwei Mitfahrer in dem kleineren Fahrzeug wurden schwer verletzt. Die Autobahn in Richtung Osten wurde für etwa vier Stunden gesperrt.

Am späten Montagabend hatte eine 17-Jährige in Bischofswerda die Kontrolle über ihren Traktor auf glatter Fahrbahn verloren. Sie stürzte mit dem Fahrzeug in einen Straßengraben an der B98, wurde dabei aber nicht verletzt. Die junge Fahrerin war auf dem Rückweg von den Bauernprotesten in Berlin. Da ihre Fahrerlaubnis aber für Traktoren auf landwirtschaftliche Zwecke beschränkt war, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Von Montagabend bis Dienstagvormittag registrierte die Polizeidirektion Dresden 96 Unfälle, davon acht mit Verletzten. Im Bereich Chemnitz kam es am Dienstag bis zum Mittag zu 45 Unfällen. Dabei seien fünf Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Im Leipziger Raum wurden laut Polizei dagegen «verhältnismäßig wenig glättebedingte Unfälle registriert», wie eine Polizeisprecherin sagte. Ein 60 Jahre alter Radfahrer stürzte jedoch auf glatter Straße und wurde schwer verletzt.

Die Wetteraussichten für Mittwoch und Donnerstag verheißen für den Verkehr nichts Gutes. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ist von Mittwochnachmittag bis Donnerstagfrüh mit Regen zu rechnen. Da dieser auf teils gefrorenen Regen fällt, droht eine erhebliche Glatteisgefahr, sagte der Meteorologe Florian Engelmann auf Anfrage. «Es wird eine gefährliche Wetterlage für Autofahrer und Fußgänger.»

Vor und nach dem Regen erwarten die Wetterexperten aber Schneefall. Im Tiefland, vor allem im Leipziger Raum, könnten demnach bis zu 15 Zentimeter fallen. Zum Wochenende soll der Niederschlag nachlassen und die Sonne soll sich vermehrt blicken lassen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Joko & Klaas
Tv & kino
TV-Piraten Joko und Klaas kapern auch Sat.1
Victoria Beckham
People news
Victoria Beckham feiert mit den Spice Girls
Polizeiruf 110: Der Dicke liebt
Tv & kino
Gelungene Sozialstudie - Der «Polizeiruf» aus Halle
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
US-Gesetz zu Tiktok-Verkauf nimmt Fahrt auf
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
SC Freiburg - FSV Mainz 05
Fußball news
1:1 in Freiburg: Mainz klettert auf einen Nichtabstiegsplatz
Grüner Tee
Familie
Was nicht nur Taylor Swift über L-Theanin wissen sollte