Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Scheune abgebrannt: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Bei einem Brand einer Scheune nahe der B73 in Stade verhindert die Feuerwehr am Montag ein Übergreifen der Flammen. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.
Feuerwehr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein Brand in einer Scheune in Stade (Landkreis Stade) hat am Montagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Auf einem Hofgelände nahe der Bundesstraße 73 hatte eine leer stehende Scheune in Flammen gestanden, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag mitteilte. Etwa 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr haben demnach dafür gesorgt, dass das Feuer nicht auf das mit Reet bedeckte Dach des ebenfalls leer stehenden Wohngebäudes auf dem Gelände übergriff. Der Einsatz dauerte den Angaben zufolge etwa drei Stunden. Während des Einsatzes habe ein Teil der Scheune mit einem Bagger eingerissen werden müssen, um den Brand zu bekämpfen, hieß es. Bei den Löscharbeiten sei niemand verletzt worden. Die Polizei ermittle nun wegen Brandstiftung. Zuvor haben mehrere Medien berichtet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Finale der ProSieben-Show
Tv & kino
Komikerin Mirja Boes gewinnt «The Masked Singer»
Caroline Wahl
Kultur
Reif für die Insel: Caroline Wahls «Windstärke 17»
Schauspieler Sir Ian McKellen wird 85
People news
Gandalf-Darsteller Sir Ian McKellen wird 85
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Oleksandr Usyk
Sport news
Duell um Schwergewichtskrone: Profiboxer Usyk schlägt Fury
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?