Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Landwirte wollen «Tag der deutschen Erdbeere» etablieren

Erdbeeren gehören zu den beliebtesten Beerenfrüchten in den Sommermonaten. Damit die Verbraucherinnen und Verbraucher nicht zu billiger Importware greifen, laden die Landwirte sie zu einem Fest ein.
Erdbeersaison in Niedersachsen
Ein Landwirt hält auf einem Feld eine Schale Erdbeeren in den Händen. © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mit Beginn der Erdbeerhauptsaison in Deutschland rühren die Anbaubetriebe die Werbetrommel: Erstmals wird am Freitag der «Tag der deutschen Erdbeere» begangen, zu dem die Betriebe die Verbraucher einladen. «Es ist die erste PR-Aktion, die von den produzierenden Betrieben selbst bezahlt wird, das hat es so noch nicht gegeben», sagte Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargel- und Erdbeerenanbauer mit Sitz in Sandhatten bei Oldenburg. Künftig soll an jedem dritten Freitag im Mai ein Erdbeerfest gefeiert werden.

Aus Sicht der Anbieter sei ein solcher Aktionstag notwendig, betonte Eickhorst. «Wir können die Kommunikation mit den Kunden nicht dem Lebensmitteleinzelhandel überlassen», sagte er. Der Lebensmitteleinzelhandel setze darauf, die möglichst günstigsten Früchte einzukaufen und diese dann möglichst teuer zu verkaufen. «Wir sind im Wettbewerb mit Europa. Und deshalb sehen wir unsere Spargel- und Beerenfrüchte immer in Konkurrenz mit den ausländischen Erzeugern, die nicht einmal die Hälfte des Lohnes zahlen, den wir zahlen», erklärte Eickhorst.

So solle der «Tag der deutschen Erdbeere» auch eine Möglichkeit sein, mit den Verbrauchern ins Gespräch zu kommen, sagte Eickhorst. Eine wichtige Vertriebsmöglichkeit seien die Selbstpflück-Felder. Diese erlebten gerade eine Renaissance, sagte der Verbandschef. Das Selberpflücken fördere auch die Wertschätzung für das Produkt Erdbeere. «Wer selber aufs Feld geht, spürt, wie schwierig und mühselig es ist, zehn Pfund Erdbeeren zu pflücken.» Auch das Erlebnis, gemeinsam mit den Kindern und Enkelkindern Erdbeeren zu pflücken, sei ein besonderes.

Die Betriebe seien inzwischen in Niedersachsen in der Vollernte, und zumindest in den Hauptanbaugebieten in dem Bundesland habe es keine Unwetterschäden gegeben.

Laut Statistischem Landesamt zählt Niedersachsen beim Freilandanbau von Erdbeeren in Deutschland zu den Spitzenreitern. Im vergangenen Jahr betrug die Anbaufläche 2371 Hektar, was 25,4 Prozent der gesamten deutschen Anbaufläche für Erdbeeren im Freiland entspricht. Insgesamt bauten im vergangenen Jahr 261 Betriebe Erdbeeren an, 229 von ihnen im Freiland. Zuletzt nahm die Anbaufläche für Erdbeeren seit dem Jahr 2013 um 29,0 Prozent ab. Die Erntemenge in Niedersachsen lag im Jahr 2023 bei rund 32.179 Tonnen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Jude Law
People news
Jude Law: Habe Ruhm schon früh «ziemlich gut gemeistert»
Kinostart -
Tv & kino
Die Filmstarts der Woche
Lionel Richie
Musik news
«Ich liebe das Adrenalin»: Lionel Richie wird 75
«Duck Detective: The Secret Salami»
Das beste netz deutschlands
Toast und Täuschung: Ein Enten-Detektiv auf Spurensuche
Samsung-Sicherheitsupdate im Juni und Mai für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Juni und Mai für diese Galaxy-Handys
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
OpenAI-Mitgründer: Superintelligenz ohne Risiko ist das Ziel
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmanns Nahziel und vier wichtige EM-Erkenntnisse
Kinder sitzen in einem Auto
Familie
Hitze: Im Sommer niemals Kinder im Auto zurücklassen