Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nach Ausschreitungen elf Wohnungen von Hansa-Fans durchsucht

Die Polizei hat nach den Ausschreitungen von Fans des FC Hansa Rostock umfangreich ermittelt und elf Tatverdächtige des schweren Landfriedensbruchs identifiziert. Am Donnerstag gab es Durchsuchungen.
Ausschreitungen beim Fußballspiel SC Paderborn 07 - Hansa Rostock
Polizisten sind bei Ausschreitungen durch Anhänger von Hansa Rostock während des Fußballspiels beim SC Paderborn 07 an der Home-Deluxe-Arena im Einsatz. © Kreispolizeibehörde Paderborn/dpa

Nach umfangreichen Ermittlungen zu Ausschreitungen von Fans des Fußball-Zweitligisten Hansa Rostock rundum das Spiel beim SC Paderborn am 15. Dezember 2023 haben Polizeibeamte am Donnerstagmorgen zehn Wohnungen in Mecklenburg-Vorpommern und eine weitere in Sachsen-Anhalt durchsucht. Gegen elf Männer bestehe der Verdacht des schweren Landfriedensbruchs, teilte die Polizei Paderborn am Morgen mit. Außerdem stehe die Identität eines Tatverdächtigen fest, der einen Paderborner Anhänger die Treppe heruntergestoßen haben soll.

Zwei Durchsuchungen fanden demnach bei zwei 21-Jährigen in Schwerin, zwei weitere bei einem 35-Jährigen und einem 22-jährigen Mann in Rostock sowie eine in Stralsund statt. Weitere Durchsuchungen verteilen sich auf den Landkreis Rostock (23 und 16 Jahre alte Männer). Die anderen Durchsuchungen gab es auf der Insel Rügen gegen einen 21-, einen 26- und einen 24-Jährigen sowie in Sachsen-Anhalt in Dessau gegen einen 34 Jahre alten Mann. Bei den Durchsuchungen wurden Beweismittel wie Smartphones und Kleidung sichergestellt.

Ein 39-jähriger Mann aus Wismar steht der Polizei zufolge bereits seit einigen Wochen im Verdacht, während des Spiels einen 59 Jahre alten Fan des SC Paderborn ohne erkennbaren Grund eine Treppe hinuntergestoßen zu haben. Der Hansa-Anhänger hatte zuvor die Absperrung zwischen dem Gästeblock und dem Bereich der Heimzuschauer überwunden. Der verletzte Fan wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Gegen den Tatverdächtigen läuft ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Ermittlungen der Polizei-Ermittlungskommission Kogge dauern an. Es gäbe insgesamt 121 Strafanzeigen, darunter auch wegen weiterer Delikte wie Beleidigung, Körperverletzung und Diebstahl. Während der Ausschreitungen wurden zahlreiche Polizeibeamte und Ordnungskräfte verletzt sowie Sachschäden in und um das Paderborner Stadion verursacht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 250.000 Euro.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Pamela Anderson
Tv & kino
Pamela Anderson in «Nackte Kanone»-Neuauflage
«Der Tränenmacher»
Tv & kino
Romanverfilmung «Tränenmacher» entwickelt sich zu einem Hit
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll ist tot
People news
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll gestorben
Die richtige Cyberversicherung finden
Das beste netz deutschlands
Die richtige Cyberversicherung finden
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk will neue X-Nutzer für Posts bezahlen lassen
Kabellose Kopfhörer mit Wechselakku: Das können die Fairbuds
Handy ratgeber & tests
Kabellose Kopfhörer mit Wechselakku: Das können die Fairbuds
Leon Draisaitl
Sport news
DEL-Finalist Bremerhaven für Kreis keine Überraschung
Reisekrankenversicherung: Top-Tarife sind nicht teuer
Reise
Reisekrankenversicherung: Top-Tarife sind nicht teuer