Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Greifswald zeigt mit Demo Flagge gegen Rechtsextremismus

Hunderttausende Menschen haben am vergangenen Wochenende deutschlandweit gegen Rechtsextremismus demonstriert. Diese Woche geht es weiter, so etwa in Greifswald.
Stefan Fassbinder
Stefan Fassbinder (Bündnis 90/Die Grünen), Oberbürgermeister. © Stefan Sauer/dpa/Archivbild

Auch in Greifswald haben Hunderte Menschen gegen Rechtsextremismus demonstriert. Am Montagabend versammelten sie sich unter dem Motto «Laut gegen Rechts! Nie wieder Faschismus!» auf dem Greifswalder Marktplatz. Ein Bündnis aus Parteien und Zivilgesellschaft hatte dazu aufgerufen, Flagge zu zeigen. Angemeldet waren laut Landkreis zuvor 250 Teilnehmer. Der Veranstalter sprach von 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Polizei machte zunächst keine Angaben.

Auch Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) hatte den Aufruf vorab unterstützt und Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, Haltung für Menschlichkeit, Demokratie und Vielfalt zu zeigen. «Wir müssen unsere freie, demokratische und vielfältige Gesellschaft verteidigen, das gilt auch für unsere Stadt Greifswald.»

Laut Stadt schlossen sich die Initiatoren der Demo den zahlreichen Kundgebungen gegen Rechtsextremismus in ganz Deutschland an. Am zurückliegenden Wochenende hatte sich in Deutschland nach Polizeiangaben mehr als 900.000 Menschen an entsprechenden Protesten beteiligt.

Auslöser für die Proteste waren Enthüllungen des Recherchezentrums Correctiv über ein Treffen von Rechtsextremisten am 25. November, an dem einige AfD-Politiker sowie einzelne Mitglieder der CDU und der sehr konservativen Werteunion in Potsdam teilgenommen hatten. Der frühere Kopf der rechtsextremen Identitären Bewegung in Österreich, Martin Sellner, hatte bei dem Treffen nach eigenen Angaben über «Remigration» gesprochen. Wenn Rechtsextremisten den Begriff verwenden, meinen sie in der Regel, dass eine große Zahl von Menschen ausländischer Herkunft das Land verlassen soll - auch unter Zwang.

Etwas später aber ebenfalls für Montagabend war auf dem Greifswalder Marktplatz eine wiederkehrende montägliche Demonstration mit teils wechselnden Mottos angekündigt, dieses Mal mit dem Titel: «Demonstration für Frieden, Friedensverhandlungen, Souveränität, Selbstbestimmung, Unterstützung der Bauern und Selbstständigen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
König Frederik X.
People news
Dänemarks König Frederik feiert ersten Geburtstag als König
77. Filmfestspiele von Cannes
Tv & kino
Sieg der Filmheldinnen beim Festival in Cannes
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
Formel 1 - Grand Prix von Monaco
Formel 1
Heim-Fluch besiegt: Leclercs Triumphfahrt in Monaco
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten