Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

17.000 Teilnehmer bei Demonstration gegen Rechtsextremismus

Gegen Rechtsextremismus sind in Darmstadt am Dienstagabend nach Angaben der Polizei rund 17.000 Menschen auf die Straße gegangen. Die Demonstration sei friedlich verlaufen, sagte eine Sprecherin der Polizei am Abend. Auf zahlreichen Schildern und Transparenten stand unter anderem: «Für die Demokratie - Gegen Rechtsextremismus» und «Hass ist keine Meinung».
Demonstrationen gegen Rechtsextremismus - Darmstadt
Mehrere Menschen nehmen an einer Demonstration gegen Rechtsextremismus und die AfD teil. © Boris Roessler/dpa

Zu der Versammlung hatte es zwei unterschiedliche Aufrufe gegeben. Unter dem Motto «für Rechtsstaat und Demokratie» hatte ein breites bürgerliches Bündnis zur Demonstration aufgerufen. Darunter: Grüne, CDU, SPD, FDP, die evangelische und die katholische Kirche. Mehrere Gewerkschaften und das Darmstädter Bündnis gegen Rechts hatten zudem zu einem Demonstrationszug zur Kundgebung unter dem Motto «Demonstration gegen den Faschismus» aufgerufen. Die Stadt Darmstadt hatte im Vorfeld eine Teilnehmerzahl von grob 8000 bis 10.000 Menschen erwartet.

Am vergangenen Wochenende hatten nach Polizeiangaben in ganz Deutschland mehr als 900.000 Menschen gegen Rechtsextremismus und den Schutz der Demokratie demonstriert. In Hessen waren knapp 70.000 Menschen auf die Straßen gegangen.

Auslöser für die Proteste waren Enthüllungen des Recherchezentrums Correctiv über ein Treffen von Rechtsextremisten am 25. November, an dem einige AfD-Politiker sowie einzelne Mitglieder der CDU und der sehr konservativen Werteunion in Potsdam teilgenommen hatten. Der frühere Kopf der rechtsextremen Identitären Bewegung in Österreich, Martin Sellner, hatte bei dem Treffen nach eigenen Angaben über «Remigration» gesprochen. Wenn Rechtsextremisten den Begriff verwenden, meinen sie in der Regel, dass eine große Zahl von Menschen ausländischer Herkunft das Land verlassen soll - auch unter Zwang.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nikita Buldyrski
Kultur
Alfred-Kerr-Darstellerpreis für Nikita Buldyrski
Königslauf in Dänemark
People news
Erster Royal Run für Frederik als König
Filmfestival in Cannes - Demi Moore
People news
Demi Moore: Ich betrachte mich nicht als Opfer
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Ukrainischer Sportminister Matwij Bidnyj
Sport news
Die Ukraine bestätigt ihre Olympia-Teilnahme
Eine Auswahl von Lakritzsüßigkeiten
Familie
Nascherei mit Folgen: Wer bei Lakritz aufpassen sollte