Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr hat begonnen

Am Freitagmorgen hat ein Warnstreik der Mitarbeiter der Hamburger Hochbahn und der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein den öffentlichen Nahverkehr nahezu lahmgelegt.
Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr - Hamburg
Menschen steigen am Hauptbahnhof in zwei S-Bahnen ein und aus. © Rabea Gruber/dpa

Neben dem Warnstreik der Bodenverkehrsdienstleister am Hamburger Flughafen ist auch ein Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr am Freitagmorgen erfolgreich angelaufen. Mitarbeiter der Hamburger Hochbahn, die Busse und U-Bahnen betreibt, haben um 3.00 Uhr die Arbeit niedergelegt. Außerdem hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) zum Warnstreik aufgerufen. Die VHH bedient vor allem Buslinien im schleswig-holsteinischen Umland Hamburgs. Nicht betroffen sind die Hamburger S-Bahn, die Regionalbahnen, der Bus-Ersatzverkehr der AKN und die Elbfähren der HADAG.

Die Verkehrslage sei am frühen Morgen auf Hamburgs Straßen dennoch ruhig, teilte ein Sprecher der Verkehrsleitstelle mit. Freitags sei oft ein Tag fürs Homeoffice, allerdings werde im Laufe des Vormittags dennoch mit etwas mehr Verkehr gerechnet. Vonseiten des Hamburger Verkehrsverbundes hieß es bereits am Donnerstag, es werde mit erheblichen Beeinträchtigungen gerechnet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
77. Filmfestspiele von Cannes
Tv & kino
Sieg der Filmheldinnen beim Festival in Cannes
Nicki Minaj
People news
Nach Festnahme: Nicki Minaj will Konzert nachholen
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
Bayer Leverkusen
Fußball news
Neues Image: Bayer will Bayern auf Dauer Paroli bieten
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten