Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Strategische Partnerschaft mit Nantes Métropole

Es geht um eine engere Zusammenarbeit in zahlreichen Bereichen. Um besser voranzukommen, haben Hamburg und die französische Metropolregion Nantes eine strategische Partnerschaft geschlossen.
Hamburger Rathaus
Passanten gehen in Hamburg bei strahlendem Sonnenschein über den Rathausmarkt. © Daniel Reinhardt/dpa

Die Hansestadt Hamburg und die französische Metropolregion Nantes Métropole wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und die Präsidentin von Nantes Métropole, Johanna Rolland, unterzeichneten dazu am Dienstag im Rathaus eine strategische Partnerschaft. Im Zentrum stehe die Zusammenarbeit in der Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Kultur, teilte der Senat mit. Nantes Métropole umfasst neben der Stadt Nantes insgesamt 24 Gemeinden mit mehr als 650.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Nantes liegt in der östlichen Bretagne an der Loire. Es ist die zweite strategische Partnerschaft, die Hamburg mit einer internationalen Region geschlossen hat. Die erste wurde im Februar zwischen Hamburg und der kanadischen Provinz Québec verabredet.

«Die deutsch-französische Freundschaft hat einen hohen Stellenwert in den internationalen Beziehungen Hamburgs», erklärte Tschentscher. Die Städtepartnerschaft mit Marseille bestehe bereits seit 1958. Seit 2017 arbeite Hamburg mit der Metropolregion Toulouse und der Region Okzitanien zusammen. «Die strategische Partnerschaft mit Nantes Métropole soll ein neues Kapitel in den Beziehungen zu unserem europäischen Nachbarland eröffnen.»

Die Bürgermeisterin von Nantes und Präsidentin von Nantes Métropole, Rolland, betonte, die Partnerschaft biete den Akteuren beider Metropolen die Gelegenheit, einen verbindlicheren Rahmen für den Austausch und die Zusammenarbeit zu schaffen, etwa beim Seeverkehr, maritimen Energien, der Entwicklung von Gesundheitsquartieren oder der Ausbildung im Bereich des nachhaltigen Bauens. «Der Austausch von individuellen Erfahrungen zu gemeinsamen Problemen unserer europäischen Metropolen ist notwendig, um zusammen Lösungen für einen ganzheitlichen Wandel zu erarbeiten», sagte Rolland.

Strategische Partnerschaften beziehen sich nach Senatsangaben auf konkrete Themenfelder und Akteure, sind durchgehend projektorientiert ausgerichtet, zeitlich begrenzt und werden am Ende ihrer Laufzeit auf ihre Ergebnisse hin überprüft. Sie sollen mit Städten und Regionen geschlossen werden, die in ihren wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Schwerpunkten mit Hamburg vergleichbar sind.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Cem Özdemir
People news
Özdemir und Anne Will bei Benefizspiel in Berlin
König Frederik X.
People news
Dänemarks König Frederik feiert ersten Geburtstag als König
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
SG Flensburg-Handewitt - Füchse Berlin
Sport news
Flensburgs Handballer triumphieren in der European League
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten