Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Prozess gegen 20-Jährigen wegen Mordversuchs an Onkel

Gut vier Monate nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung in Hamburg-Billstedt hat am Mittwoch ein Prozess wegen versuchten Mordes begonnen. Angeklagt ist ein 20-Jähriger, der sich als Heranwachsender vor einer Jugendkammer am Landgericht verantworten muss. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll er am Abend des 4. September vergangenen Jahres mit seinem 25 Jahre alten Onkel in einer Wohnung in Streit geraten sein.
Gerichtsmikrofon
Ein Mikrofon steht in einem Saal eines Gerichts. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Mit einer Eisenstange habe er seinem Verwandten ins Gesicht, gegen die Schulter und die Hand geschlagen. Beide Männer seien von anderen getrennt worden. Nach dem Verlassen der Wohnung soll der Angeklagte seinen Onkel unvermittelt von hinten angegriffen und mit einem Küchenmesser mehrfach auf ihn eingestochen haben. Der 25-Jährige überlebte dank einer Notoperation. Die Polizei konnte den Angeklagten wenig später in der Nähe des Tatorts festnehmen.

Am ersten Prozesstag wollte sich der Syrer zu den Tatvorwürfen nicht äußern. Dafür wurden das Opfer und ein Zeuge vernommen, sagte ein Gerichtssprecher. Für den Prozess sind zunächst sieben Prozesstage bis zum 8. März angesetzt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Capital Bra
People news
Feuer bei Rapper Capital Bra - Keine Verletzten
Emma Thompson
People news
Eine Britin von nebenan: Emma Thompson wird 65
Hesham Hamra
Musik news
Syrischer Musiker vertont Geschichte seiner Flucht
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Handy ratgeber & tests
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
Bayer Leverkusen
1. bundesliga
Der Bayer-Spielfilm zur deutschen Meisterschaft
Im Rheinland gibt es Kunst in der Raketenstation
Reise
Im Rheinland gibt es Kunst in der Raketenstation