Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Osterreiseverkehr: ADAC erwartet viel Verkehr auf Autobahnen

Viele Menschen lieben nach ADAC-Angaben die Eiersuche in den Dünen. Der Autoclub rechnet auch darum mit dichtem Verkehr auf den Autobahnen zur Nord- und Ostseeküste. Hauptreisetag ist der Donnerstag.
Elbtunnel und A7
Autos fahren auf der Autobahn A7 in Richtung Norden in den Elbtunnel. © Marcus Brandt/dpa/Archivbild

Mit dem Beginn des Osterreiseverkehrs am Donnerstag erwartet der ADAC auch in Hamburg und Schleswig-Holstein dichten Verkehr und Staus auf den Autobahnen. Vor allem vor den Baustellen auf der A7 (Hannover-Flensburg) und A1 (Hamburg-Lübeck) müssten Autofahrer mit Verzögerungen rechnen. Ein Sprecher des ADAC-Hansa-Clubs nannte die Baustellen auf der A7 nördlich und südlich des Elbtunnels, an der Rader Hochbrücke bei Rendsburg sowie eine weitere Baustelle bei Owschlag. Auch am Grenzübergang Ellund könne es längere Wartezeiten geben. «Es kommt darauf an, ob die Dänen kontrollieren oder nicht», sagte ADAC-Sprecher Christof Tietgen. Auch vor der Autoverladung nach Sylt bräuchten Urlauber voraussichtlich Geduld. «Viele lieben es, in den Dünen ihre Ostereier zu suchen», sagte Tietgen über den traditionellen Ansturm auf die Insel.

Auf dem Weg zur Ostsee verlangsamen mehrere Baustellen auf der A1 den Verkehr. Neben der stets überlasteten Ostumfahrung Hamburgs seien die Brückenarbeiten bei Reinfeld noch nicht abgeschlossen, sagte Tietgen. Nördlich von Lübeck wird bei Scharbeuz und kurz vor Fehmarn gebaut. Als letztes Bundesland bekommt Schleswig-Holstein am Donnerstag Schulferien. Sie gehen bis zum 19. April.

Der Gründonnerstag werde der Hauptreisetag im Osterverkehr sein. Die Urlauber mischten sich mit Pendlern und Ausflüglern. Am Karfreitag werde es auch noch volle Autobahnen geben, erst am Samstag flaue es ab. Ostersonntag werde es am ruhigsten sein, bevor am Montag der Rückreiseverkehr einsetze. Die Autobahn GmbH kündigte an, dass zu Ostern keine zusätzlichen Bauarbeiten im Raum Hamburg geplant seien.

Bahnreisende, deren Fahrt über Hamburg geht, müssen an diesem Donnerstag ebenfalls mit einer längeren Fahrt rechnen. Die wichtige Verbindungsstrecke zwischen Hauptbahnhof und Altona ist wegen Bauarbeiten für den Fernverkehr noch bis in die Nacht zum Karfreitag gesperrt. Aus diesem Grund können viele Züge den Hauptbahnhof nicht anfahren. Züge nach Dänemark fahren etwa ab Pinneberg. Züge aus Bremen oder Hannover enden zum Teil schon in Hamburg-Harburg. In vielen Fällen müssen Reisende in die S-Bahn umsteigen, die weiterhin zwischen Hauptbahnhof und Altona über Dammtor verkehrt. Ab 4.00 Uhr am Freitagmorgen sollen die Fern- und Regionalzüge wieder wie gewohnt fahren.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Die Filmstarts der Woche
Tarot – Tödliche Prophezeiung streamen: Wann kommt der Horrorfilm ins Heimkino?
Tv & kino
Tarot – Tödliche Prophezeiung streamen: Wann kommt der Horrorfilm ins Heimkino?
Sara Nuru
People news
«GNTM»-Siegerin Sara Nuru wieder schwanger
Ein Mann tippt auf einem Google Pixel 6
Das beste netz deutschlands
Googles «Mein Gerät finden»: So funktioniert der Service
Die CallYa-Tarife von Vodafone: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis bei den Prepaid-Angeboten
Das beste netz deutschlands
Die CallYa-Tarife von Vodafone: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis bei den Prepaid-Angeboten
Galaxy AI auch für ältere Samsung-Geräte: Das ist neu in One UI 6.1
Handy ratgeber & tests
Galaxy AI auch für ältere Samsung-Geräte: Das ist neu in One UI 6.1
Julian Nagelsmann
Nationalmannschaft
Verletzte und Nachzügler: Nagelsmann mit 15 Spielern
Stauprognose - dichter Verkehr
Reise
Weiterhin viele Urlauber auf vollen Straßen unterwegs