Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ministerin: Dokumentation von Prozessen bringt Mehrbelastung

Gerichtsverhandlungen in Strafprozessen sollen erstmals inhaltlich dokumentiert werden - per Software. Brandenburgs Justizministerin ist skeptisch. Sie äußert eine Befürchtung.
Brandenburgs Justizministerin Susanne Hoffmann
Brandenburgs Justizministerin Susanne Hoffmann. © Jens Kalaene/dpa

Beim geplanten Gesetz zur digitalen Dokumentation der Hauptverhandlung bei Strafprozessen befürchtet Justizministerin Susanne Hoffmann eine Mehrbelastung für die Justiz. Die bisher dafür vorgestellte Software sei noch in der Entwicklung und nicht geeignet, die Hauptverhandlung zuverlässig zu dokumentieren, sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur in Potsdam.

Gerichtsverhandlungen an Land- und Oberlandesgerichten sollen künftig aufgezeichnet werden und der Ton dann automatisiert in ein Textdokument - also ein Wortprotokoll der Verhandlung - übertragen werden. Wegen Vorbehalten der Länder steckt das Gesetz aber im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat fest.

Längere Dauer von Strafprozessen und Mehraufwand befürchtet

Die Länder-Justizminister befürchteten, dass mit dem Gesetz ein erheblicher technischer, personeller und finanzieller Mehraufwand auf die Gerichte zukomme, sagte Hoffmann, die einer Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des Vermittlungsausschusses angehört. Zudem sei die Justiz noch mit der Umsetzung der flächendeckenden elektronischen Akte beschäftigt.

Es werde auch zu einer noch längeren Dauer von Strafprozessen kommen, schon weil die Transkription zusätzliche Angriffspunkte für die Verteidigung und das Revisionsverfahren biete. «Es entsteht die Möglichkeit, Verfahren weiter hinauszuzögern», sagte die Ministerin. «Niemand wird einem Verteidiger verweigern können, sich nochmals in Ruhe die Transkription durchzulesen oder die Tonaufzeichnung anzuhören, um zu entscheiden, ob er mögliche weitere Nachfragen an Zeugen, Sachverständige oder Angeklagte stellen möchte.»

Für eine praktische Verwertbarkeit der Dokumentation sei es erforderlich, dass die Software ausreichend zwischen den Verfahrensbeteiligten unterscheide. «Wenn an einer Hauptverhandlung Zeugen, Richter, Staatsanwälte, Angeklagte und Verteidiger teilnehmen und womöglich durcheinander reden, dann muss die Software in der Lage sein, dies zuverlässig wiederzugeben.» Hier sieht die Ministerin noch erheblichen Entwicklungsbedarf.

Am geplanten Gesetz zur digitalen Dokumentation der strafgerichtlichen Hauptverhandlung hatte es scharfe Kritik gegeben, unter anderem seitens des Deutschen Richterbunds. Der Deutsche Anwaltverein sieht dagegen eine Arbeitserleichterung.

Bislang fehlt inhaltliche Dokumentation in Strafprozessen

«Dass sich die Verfahrensbeteiligten aktuell nach einem mitunter monatelangen Prozess alleine auf ihre Notizen und ihr Gedächtnis verlassen müssen, ist nicht mehr zeitgemäß», hatte Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) gesagt. Bislang findet bei Strafprozessen vor Landes- und Oberlandesgerichten keine inhaltliche Dokumentation der Hauptverhandlung statt. Es wird ein eher formales Protokoll geführt - etwa dazu, dass ein Zeuge belehrt wurde und in einem bestimmten Zeitraum ausgesagt hat, nicht jedoch, was inhaltlich gesagt wurde. Die Richter machen sich persönliche Notizen.

Für die Dokumentation ist eine «Einführungs- und Pilotierungsphase» bis zum 1. Januar 2030 vorgesehen. In dieser Phase können die Länder bestimmen, ab wann und an welchen Gerichten aufgezeichnet wird.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Bayreuther Festspiele 2024- Eröffnung
Kultur
Die Festspiele beginnen - Schlagerstar zu Gast in Bayreuth
Prozess gegen Jerome Boateng
People news
Staatsanwaltschaft akzeptiert Boateng-Urteil nicht
Kleo Staffel 3: Geht die Netflix-Serie mit Jella Haase weiter?
Tv & kino
Kleo Staffel 3: Geht die Netflix-Serie mit Jella Haase weiter?
Apple-Smartphone
Internet news & surftipps
Bundesverwaltung kauft für 770 Millionen bei Apple ein
Mann tippt Nachricht auf einem Smartphone
Das beste netz deutschlands
Betrugswarnung: Vorsicht bei Jobangeboten über Messenger
Ein Mann tippt eine Nachricht auf einem iPhone 12
Das beste netz deutschlands
So ändern Sie die Autokorrektur-Sprache auf dem iPhone
Paris 2024 - Handball - Deutschland - Südkorea
Sport news
Tränen und Zweifel: Handballerinnen verlieren Olympia-Start
Das Mozart-Denkmal am Mozartplatz
Reise
Alles Mozart? Dem Musikgenie in Salzburg auf der Spur