Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Landesregierung beschließt Erhöhung des «Windeuro»

Brandenburg will ab 2026 den sogenannten Windeuro erhöhen - eine Sonderabgabe der Betreiber von Windenergieanlagen an die umliegenden Kommunen. Wie das Wirtschaftsministerium am Mittwoch mitteilte, sollen die Gemeinden nicht mehr wie bisher pauschal 10.000 Euro jährlich pro Windkraftanlage bekommen. Künftig soll die Abgabe abhängig von der Leistung sein. «Mit 5000 Euro pro Megawatt installierter Leistung können moderne Windenergieanlagen die umliegenden Kommunen mit rund 30.000 Euro pro Jahr beteiligen.» Dem Ministerium zufolge beschloss die Landesregierung die Änderungen für den «Windeuro», das Gesetz muss entsprechend angepasst werden und noch durch den Landtag.
Windenergie
Blick über den Windenergiepark «Odervorland» im Landkreis Oder-Spree. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Seit 2019 werden Kommunen in Brandenburg über eine Abgabe am Betrieb der Windenergieanlagen in ihrem Umfeld beteiligt. Die Kommunen haben dadurch Anspruch auf die Zahlung von insgesamt 1,87 Millionen Euro, wie das Ministerium mitteilte.

Die Neuregelung soll laut Ministerium aufgrund der langen Planungsphasen erst für Anlagen gelten, die ab dem 1. Januar 2026 in Betrieb gehen und neu sind oder alte Anlagen ersetzen (sogenannte Repowering-Windenergieanlagen). Künftige Leistungssteigerungen der Anlagen würden damit berücksichtigt und leistungsschwächere Anlagen nicht durch eine pauschale Sonderabgabe benachteiligt, hieß es. Neu ist auch, dass die Kommunen künftig über die Zahlungen und die Verwendung des Geldes berichten müssen.

«Der verstärkte Ausbau der Windenergie muss mit akzeptanzsteigernden Maßnahmen einhergehen», sagte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD). «Eine Möglichkeit ist die direkte finanzielle Partizipation der Kommunen.» Die Bundesregierung bleibe seit Jahren eine verbindliche Regelung dazu schuldig, kritisierte Steinbach.

Beim Bestand der Windenergieanlagen liegt Brandenburg mit 8662 Megawatt installierter Leistung und 4039 Windenergieanlagen im Ländervergleich hinter Niedersachsen auf Platz zwei, wie der Bundesverband Windenergie im Januar für das Jahr 2023 mitgeteilt hatte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Finale der ProSieben-Show
Tv & kino
«Der Floh» gewinnt «The Masked Singer»: «War das geil!»
«Kissing Tartu» in Estland
Kultur
Massenküssen und ESC-Songs in der Kulturhauptstadt
Spanische Royals
People news
Neue Familienfotos der spanischen Royals
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Boxen: Fury - Usyk
Sport news
Duell um Schwergewichtskrone: Profiboxer Usyk schlägt Fury
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?