Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hertha verlängert mit Geschäftsführer Herrich

Thomas Herrich war im vergangenen Sommer hauptverantwortlich für die Erlangung der Zweitliga-Lizenz für Hertha. Der Geschäftsführer wird den Sparkurs beim Zweitligisten auch künftig vorantreiben.
Thomas Herrich, Geschäftsführer von Hertha BSC
Thomas E. Herrich, Geschäftsführer von Hertha BSC. © Andreas Gora/dpa

Fußball-Zweitligist Hertha BSC hat den Vertrag von Geschäftsführer Thomas E. Herrich verlängert. «Er hat in den vergangenen Monaten Herausragendes geleistet und mit Hertha BSC den Turnaround im Rahmen unseres Sanierungsprozesses geschafft. Tom hat diese Sanierung im Sinne des Berliner Wegs nachhaltig und maßgeblich vorangetrieben», sagte Interimspräsident Fabian Drescher am Montag auf der Webseite des Vereins. Die Vertragsdauer teilte der Verein nicht mit.

Herrich fungiert seit Juni 2022 als Geschäftsführer und war viele Jahre zuvor Mitglied der Geschäftsleitung. Der Prozess der Verlängerung war bereits im Dezember angeschoben worden, wurde aber durch den Tod von Hertha-Präsident Kay Bernstein verzögert.

Der gebürtige Frankfurter Herrich hatte im vergangenen Sommer mit vielen Helfern und Herthas Mehrheitseigner 777 Partners die Grundlagen für die Erlangung der Lizenz für die aktuelle Spielzeit gelegt und Hertha einen rigiden Sparkurs auferlegt, den er auch weiterführen muss.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Rod Stewart
People news
Rod Stewart: «Putin muss gestoppt werden»
Aus Mangel an Beweisen
Tv & kino
Das sind die Streaming-Tipps für die Woche
Bernd Faulenbach
Kultur
Historiker Bernd Faulenbach gestorben
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Frankreich Jubel
Fußball news
Wöbers Eigentor beschert Frankreich Zittersieg zum Auftakt
Arbeit am Laptop
Job & geld
«Finanztest»: Online-Rechtsberatung überzeugt nicht immer