Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Durchsuchungen nach Überfall von Linksextremisten auf Gegner

Nach einem Überfall von drei Mitgliedern der linksextremistischen Szene auf einen Rechtsextremisten in Berlin hat die Polizei Wohnungen der mutmaßlichen Täter durchsucht. Die Durchsuchungen richteten sich gegen zwei Männer im Alter von 31 und 32 Jahren, die am 18. April in der Nähe des Tatorts gefasst wurden. In den Wohnungen in Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln und Mitte fand die Polizei Beweismittel, wie sie am Freitag mitteilte. Der 32-jährige Mann wurde verhaftet und sollte einem Richter vorgeführt werden.
Blaulicht
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs zu sehen. © Lino Mirgeler/dpa

Am Abend des 18. April hatten drei Männer dem 23-Jährigen aus der rechtsextremen Szene im Flur eines Hauses in der Wichertstraße in Prenzlauer Berg aufgelauert. Es kam zu einer Auseinandersetzung und Messerstecherei, die sich auf einen Spielplatz verlagerte. Dort fanden alarmierte Polizisten dann den durch Messerstiche verletzten 23-jährigen Mann. Zwei der drei Angreifer wurden in der Nähe festgenommen. Auch sie waren verletzt. Der vierte Mann konnte fliehen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Anne Applebaum
Kultur
Friedenspreis geht an Historikerin Anne Applebaum
Michael Fassbender
People news
Clooney holt Michael Fassbender vor die Kamera
Charlie, Nick und die Liebe: Alle Infos zu Heartstopper Staffel 3
Tv & kino
Charlie, Nick und die Liebe: Alle Infos zu Heartstopper Staffel 3
«Chatkontrolle»
Handy ratgeber & tests
Chatkontrolle: Staatliche Überwachung per WhatsApp
Pixel 8a vs. Pixel 4a 5G: Solltest Du Dein Google-Handy upgraden?
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a vs. Pixel 4a 5G: Solltest Du Dein Google-Handy upgraden?
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Klage der Musikindustrie gegen KI-Start-ups
Stanley-Cup-Sieger
Sport news
Draisaitls Stanley-Cup-Traum geplatzt: «Herzzerreißend»
Menschen gehen an Mietwagen-Firmen vorbei
Reise
Mietwagen für den Urlaub buchen: So können Sie sparen