Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

DLRG: Mehr Menschen in Berlin ertrunken

In Berliner Gewässern sind im vergangenen Jahr mehr Menschen bei Unfällen gestorben. Die meisten Toten gab es außerhalb der Badesaison.
Wasserrettung per Hubschrauber
Zwei Einsatzkräfte sind mit einem Jet-Ski bei einer Wasserrettungsübung zu sehen. © Patrick Pleul/dpa

In Berlin sind im vergangenen Jahr mehr Menschen ertrunken als im Jahr zuvor. 21 Todesfälle gab es im Jahr 2023 in den Gewässern der Hauptstadt, wie aus einem Bericht der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hervorging, der am Donnerstag veröffentlichte wurde. Das sind drei mehr als im Jahr 2022.

Laut DLRG verunglückten in Berlin 19 Männer und zwei Frauen, der Großteil erneut in Seen (10 Tote). In Flüssen kamen neun Menschen ums Leben. Anders als im vergangenen Jahr starben die meisten Menschen außerhalb der Sommermonate: Von Februar bis April kamen fünf Menschen ums Leben, von September bis November waren es sieben. Die Toten verteilten sich über alle Altersgruppen, in neun Fällen war das Alter nicht bekannt.

Bundesweit ertranken im vergangenen Jahr 378 Menschen, 2022 wurden 355 Todesfälle gezählt. Zwar kamen 2023 wie üblich die meisten Menschen in den Sommermonaten in Gewässern ums Leben, allerdings fiel die Zahl der Badetoten im August mit 47 deutlich geringer aus als 2022 (74 Tote). Im lange sommerlichen September wurden 43 tödliche Unglücke gezählt, 18 mehr als im Vorjahr.

Die DLRG in Berlin führte die vielen Badetoten außerhalb der Sommermonate auf das Wetter zurück: So waren die Sommermonate verregnet, im Herbst wurde es noch einmal schön. Nach Ansicht von Sprecher Michael Neiße sei jeder Badetote vermeidbar. Oft seien Leichtsinn, Alkohol oder Selbstüberschätzung Grund für die Unfälle - oder dass Baderegeln nicht beachtet würden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
Musik news
Das große Herzschmerz-Konzeptalbum von Taylor Swift
Joko und Klaas
Tv & kino
Was Joko und Klaas an ihrem TV-Sonntag so planen
Fallout Staffel 2: So geht es mit Amazons Videospiel-Serie weiter
Tv & kino
Fallout Staffel 2: So geht es mit Amazons Videospiel-Serie weiter
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Bitcoins
Das beste netz deutschlands
Bitcoin-Halving: Wie wirkt sich das Event auf die Kurse aus?
Julian Nagelsmann
Fußball news
Erst EM, dann WM: Nagelsmann mit «Entscheidung des Herzens»
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden