Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Neue Spekulation über FC Bayern und Zaragoza

Kommt Offensivspieler Bryan Zaragoza schon jetzt zum FC Bayern? Ein Transferexperte macht eine Andeutung. Als Alternative zu Zaragoza wird über einen niederländischen Nationalspieler spekuliert.
Bryan Zaragoza
Stadion: Granadas Bryan Zaragoza (M) feiert einen Treffer. © Fermin Rodriguez/AP/dpa

In einen vorgezogenen Wechsel des spanischen Offensivspielers Bryan Zaragoza vom FC Granada zum FC Bayern München könnte Bewegung kommen. Wie der italienische Transferexperte Fabrizio Romano am Mittwoch nach eigenen Quellen berichtete, soll der 22-Jährige nach eigenem Wunsch sofort zum deutschen Fußball-Rekordmeister wechseln wollen. Verhandlungen zwischen den beiden Vereinen über die Ablösesumme würden angeblich weitergehen.

Der FC Bayern hat den Wechsel von Zaragoza schon Anfang Dezember perfekt gemacht. Er erhält spätestens ab Sommer einen Fünfjahresvertrag bis Juni 2029. Finanzielle Details zum Transfer verrieten die Münchner damals nicht. Medienberichten zufolge soll die Ablösesumme bei rund 15 Millionen Euro liegen.

Aufgrund der angespannten Personalsituation könnten die Münchner den Transfer schon auf diesen Winter vorziehen. «Wir sind in Gesprächen, ob es schon möglich wäre, ihn früher dazuzuholen. Es gehören aber immer drei Parteien dazu», sagte Münchens Sportdirektor Christoph Freund am Dienstag. Es sei aber «gar nicht sicher, ob wir noch was machen im Winter.» Der deutsche Rekordmeister muss auf mehrere verletzte Spieler verzichten, unter anderen fehlen in der Defensive Joshua Kimmich (Schulter) und in der Offensive Kingsley Coman (Knie).

Medien spekulieren über den niederländischen Nationalspieler Steven Bergwijn von Ajax Amsterdam als Alternative, falls ein vorgezogener Zaragoza-Wechsel nicht klappen sollte. ESPN zufolge hat der FC Bayern angeblich Kontakt zum Management des 26-Jährigen aufgenommen. Ob Ajax allerdings kurzfristig seinen Kapitän ziehen lässt - der erst im Sommer 2022 für rund 30 Millionen Euro Ablöse von Tottenham Hotspur gekommen war - erscheine unwahrscheinlich, schrieb «De Telegraaf».

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Joko & Klaas
Tv & kino
TV-Piraten Joko und Klaas kapern auch Sat.1
Polizeiruf 110: Der Dicke liebt
Tv & kino
Gelungene Sozialstudie - Der «Polizeiruf» aus Halle
Victoria Beckham
People news
Victoria Beckham feiert mit den Spice Girls
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
US-Gesetz zu Tiktok-Verkauf nimmt Fahrt auf
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
SC Freiburg - FSV Mainz 05
Fußball news
1:1 in Freiburg: Mainz klettert auf einen Nichtabstiegsplatz
Grüner Tee
Familie
Was nicht nur Taylor Swift über L-Theanin wissen sollte