Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mann nach TikTok-Streit attackiert: Verdächtige in U-Haft

Wegen eines Streits auf einer sozialen Plattform sollen drei Menschen aus Sachsen-Anhalt in die Wohnung eines 29-Jährigen in Bayreuth eingebrochen sein und ihn attackiert haben. Die Beteiligten hätten zuvor aus bislang unklaren Gründen miteinander auf TikTok gestritten, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch gemeinsam mitteilen.
Handschellen
Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei. © David Inderlied/dpa/Illustration

Am späten Abend des 1. April seien sie daraufhin in die Wohnung des 29-Jährigen eingebrochen. Dort hätten sie ihn dann mit einem Teleskopschlagstock angegriffen, ihn getreten und zusätzlich noch Geld gestohlen. Der Mann wurde dabei leicht verletzt.

Anschließende Ermittlungen führten die Beamten zu zwei 25 und 26 Jahren alten Männern sowie zu einer 29-jährigen Frau, wie es weiter hieß. Alle drei wohnen demnach in Raum Naumburg (Saale). Auf Erlass eines Ermittlungsrichters kamen die Verdächtigen am Mittwoch in Untersuchungshaft. Gegen die drei wird unter anderem wegen des Verdachts des schweren Raubes ermittelt. Aus ermittlungstaktischen Gründen nannte die Polizei keine weiteren Details.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Drug-Checking auf dem Fusion Festival
Musik news
Drogen-Check-Programm beim Fusion-Festival
Die besten Handyspiele 2024: Unsere Top 10 Mobile Games für iOS und Android
Games news
Die besten Handyspiele 2024: Unsere Top 10 Mobile Games für iOS und Android
Eberhofer: Alle Bücher und Filme in der richtigen Reihenfolge
Tv & kino
Eberhofer: Alle Bücher und Filme in der richtigen Reihenfolge
Eine Frau öffnet WhatsApp auf einem Smartphone
Das beste netz deutschlands
Das ist der Grund: E-Mail-Adresse in Whatsapp hinterlegen
«Chatkontrolle»
Handy ratgeber & tests
Chatkontrolle: Staatliche Überwachung per WhatsApp
Unentschieden
Fußball news
Dänemark deutscher Achtelfinalgegner - Erinnerungen an 1992
Das Schufa-Logo auf Papierbogen
Job & geld
Darum gibt es keinen Schufa-Score von 100 Prozent