Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Lastwagen fährt gegen Sattelzug - Fahrer schwer verletzt

Auf der Autobahn 3 im Landkreis Aschaffenburg ist ein Lastwagen am Donnerstag in die Seite eines Sattelzugs auf dem Standstreifen geprallt. Dabei sei ein 63-Jähriger am Steuer des fahrenden Lastwagens schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der 30-jährige Fahrer des abgestellten Sattelzugs wurde demnach leicht verletzt.
Rettungswagen
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Trümmerteile der beiden Fahrzeuge verteilten sich den Angaben zufolge bis zu 300 Meter weit über die Fahrbahn. Zudem verloren beiden Lastwagen größere Mengen Diesel, wie die Feuerwehr mitteilte. Die A3 wurde zeitweise in beide Richtungen gesperrt.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 30-Jährige bei winterlichen Straßenverhältnissen wegen eines technischen Defekts seinen Lastwagen auf dem Standstreifen abgestellt. Einen Abschleppdienst hatte er bereits verständigt, als der 63-Jährige mit seinem Lastwagen laut Polizei seitlich gegen den geparkten Sattelzug fuhr. Die Unfallursache blieb zunächst unklar.

Der 63-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzte den Unfallschaden auf rund 120.000 Euro.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Salman Rushdie
Kultur
Salman Rushdie verarbeitet Attentat in neuem Buch
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Tv & kino
Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Wer bei X künftig Geld zahlen soll
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel