Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

18-Jähriger verletzt Bekannten schwer

Ein 18-Jähriger soll einen 25-Jährigen in dessen Wohnung in Grasbrunn (Landkreis München) mit Stichen schwer verletzt haben und anschließend geflohen sein. Der Tatverdächtige wurde zwei Tage später festgenommen und kam in Untersuchungshaft, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Gegen ihn werde wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.
Polizei Blaulicht (Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa

Der 25-Jährige hatte den Angaben nach am Montag drei Bekannte zu Besuch, einen 18-Jährigen und zwei 17-jährige Frauen. Als die beiden Frauen im Badezimmer waren, soll der 18-Jährige den 25-Jährigen angegriffen und mit Stichen im Hals- und Brustbereich verletzt haben. Anschließend sei der Tatverdächtige aus der Wohnung geflohen.

Der 25-Jährige kam den Angaben zufolge mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Die Polizei habe unter anderem mit einem Helikopter nach dem Verdächtigen gefahndet. Er wurde den Angaben zufolge am Mittwoch in einer Ortschaft im Landkreis München gefasst und am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Jerome Boateng
People news
Lenhardts Familie kritisiert Boateng-Auftritt vor Gericht
Jan Delay
People news
Jan Delay wurde erst spät Fan von Birkenstock-Sandalen
Sandra Hüller
People news
Sandra Hüller übernimmt Patenschaft für Rettungsschiff
Peter Luisi
Internet news & surftipps
KI schreibt Drehbuch - Kino zeigt Film nicht
Pokémon GO: Evoli zu Feelinara, Folipurba & Co. entwickeln
Handy ratgeber & tests
Pokémon GO: Evoli zu Feelinara, Folipurba & Co. entwickeln
Cliff in Pokémon GO besiegen: Die besten Konter im Juni 2024
Handy ratgeber & tests
Cliff in Pokémon GO besiegen: Die besten Konter im Juni 2024
Auf Augenhöhe
Fußball news
Jovic rettet Serbiens Hoffnungen - Auch Sesko hofft weiter
Eine Frau untersucht Unterlagen
Job & geld
Korrekt abgerechnet? Nebenkostenabrechnung 2023 genau prüfen