Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Jurassic-Park-Reihenfolge: So schaust Du die Filme chronologisch

Seit dem ersten „Jurassic Park”-Film 1993 sind fünf weitere Dino-Thriller erschienen, zuletzt „Jurassic World: Ein neues Zeitalter”. Aber welches ist die richtige Jurassic-Park-Reihenfolge, wenn Du die Blockbuster chronologisch ansehen willst? Wir verraten es Dir.
Jurassic-Park-Reihenfolge: So schaust Du die Filme chronologisch
Jurassic-Park-Reihenfolge: So schaust Du die Filme chronologisch © YouTube/Universal Pictures

T-Rex, Velociraptor und Spinosaurus: Die Dinosaurier in den Jurassic-Park-Filmen versetzen Zuschauer:innen bis heute in Angst und Schrecken. Der erste Teil von 1993 gilt als einer der besten Streifen der 1990er-Jahre. Regie führte damals Steven Spielberg.

Nach den drei ersten Teilen unter dem Namen „Jurassic Park” folgten drei „Jurassic World”-Blockbuster. Aber stimmt die zeitliche Veröffentlichung der Filme und der chronologische Ablauf der Handlung überein? Welche Teile solltest Du wann schauen? Hier findest Du alle Teile, angeordnet in der richtigen Jurassic-Park-Reihenfolge.

Jurassic Park und Jurassic World: Reihenfolge nach Erscheinungsdatum

Die Jurassic-Park-Filme in der Reihenfolge:

    • 1993: Jurassic Park

    • 1997: Vergessene Welt: Jurassic Park

    • 2001: Jurassic Park III

Die Jurassic-World-Filme nach Release-Termin:

    • 2015: Jurassic World

    • 2018: Jurassic World: Das gefallene Königreich

    • 2022: Jurassic World: Ein neues Zeitalter

Jurassic-Park-Reihenfolge nach der Handlung

Die sechs Filme der Jurassic-Park- und der Jurassic-World-Reihe erzählen eine aufeinander aufbauende Geschichte. Der Ablauf der Handlung entspricht also der Reihenfolge der Veröffentlichung. Die drei Teile von Jurassic World gehören zusammen. Ebenso bilden die drei Episoden von Jurassic World eine Trilogie – mit neuem Cast.

Zwischen den beiden Reihen liegt inhaltlich ein Zeitsprung von knapp 20 Jahren. Dennoch stehen alle Teile in Zusammenhang. Einige Charaktere aus den Jurassic-Park-Filmen tauchen später bei „Jurassic World” auf, beispielsweise Dr. Ian Malcolm (Jeff Goldblum). Möchtest Du die komplette Story chronologisch anschauen, solltest Du Dich an die Reihenfolge der Veröffentlichung halten.

Das große Jurassic World-Quiz: Bist Du ein Dino-Experte?

Jurassic Park (1993)

Ein Erlebnispark mit lebendigen Dinosauriern mitten auf einer Pazifikinsel: Den hat der Multimilliardär John Hammond mithilfe von Gentechnologie geschaffen. Doch als es zu einem Unfall kommt, wollen die Investor:innen abspringen. Hammond engagiert drei Wissenschaftler:innen, die bestätigen sollen, dass der Park sicher ist.

Dr. Alan Grant (Sam Neill), Dr. Elli Sattler (Laura Dern) und Dr. Ian Malcolm (Jeff Goldblum) sind zunächst begeistert von dem, was sie auf Isla Nublar erleben. Doch dann geraten die tierischen Bewohner des Parks außer Kontrolle – darunter ein T-Rex. Obendrein versucht ein frustrierter Mitarbeiter, Dinosaurier-Embryos zu stehlen.

Zum neuen Jurassic World Dominion: Die besten Momente aus drei Jahrzehnten Jurassic Park

Jurassic Park setzte 1993 Maßstäbe bei Effekten und Computertechnik. Einen seiner drei Oscars bekam der Film darum für seine Spezialeffekte, die anderen für Tonmischung und Tonschnitt. Die Story basierte auf dem Thriller „DinoPark” von Michael Crichton.

Vergessene Welt: Jurassic Park (1997)

Vier Jahre nach den Ereignissen in „Jurassic Park” ist der Erlebnispark auf Isla Nublar weiter geschlossen. Aber einige Dinosaurier leben in freier Wildbahn: Auf der benachbarten Isla Sorna hatten sich einst die Zuchtanlagen befunden. John Hammond möchte der Welt zeigen, dass die Tiere dort artgerecht leben. Deshalb überzeugt er Dr. Ian Malcolm (Jeff Goldblum), mit einem Team auf die Insel zu reisen. Dessen Freundin Dr. Sarah Harding (Julienne Moore) befindet sich ebenfalls dort. Hammonds Neffe will derweil heimlich einige Tiere einfangen und einen neuen Jurassic Park eröffnen.

Vergessene Welt: Jurassic Park basiert auf dem Roman „Vergessene Welt” von Michael Crichton. Regie führte erneut Steven Spielberg. Der zweite Film in der Jurassic-Park-Reihenfolge wurde bei den Oscars für die visuellen Effekte nominiert.

Jurassic Park III (2001)

Vier Jahre nach den schrecklichen Geschehnissen, von denen „Vergessene Welt” erzählt, ist die Isla Sorna eine Sperrzone. Niemand darf sich der Insel nähern. Die Dinosaurier leben dort ungestört – mehr oder weniger. Denn immer wieder nähern sich Eindringlinge. Das Ehepaar Kirby überredet Dr. Alan Grant (Sam Neill), sie bei einem Rundflug zu begleiten. Der Wissenschaftler, der die Ereignisse von „Jurassic Park” überlebt hatte, forscht inzwischen zur Intelligenz der Velociraptoren.

Doch die Kirbys tricksen den Paläontologen aus und landen auf der Insel. Immerhin haben sie einen guten Grund dafür. Ein T-Rex und ein Spinosaurus machen schnell Jagd auf die Gruppe.

Der dritte Film der Jurassic-Park-Reihenfolge basiert nicht mehr auf einer Romanvorlage. Statt Steven Spielberg führte Joe Johnston Regie. Dieser hatte zuvor den Abenteuer-Fantasy-Film „Jumanji” gedreht.

Jurassic World (2015)

Im Süden der ursprünglichen Jurassic-Park-Insel hat doch noch ein Vergnügungspark eröffnet. 20 Jahre nach den ersten Versuchen werden lebende Dinosaurier vorgeführt. Es gibt sogar einen Streichelzoo mit jungen Reptilien. Natürlich geht das nicht gut. Denn die Attraktion des Parks ist ein riesiger Hybrid-Dinosaurier, eine künstliche Kreuzung aus T-Rex-DNA und anderen Arten. Der ehemalige Navy-Soldat Owen Brady (Chris Pratt) sollte das Tier bewachen. Doch der Indominus Rex bricht aus – ausgerechnet dann, als die Neffen von Parkleiterin Claire Dearing (Bryce Dallas Howard) zu Besuch sind.

Einen vierten Teil der Jurassic-Park-Reihe hatten Steven Spielberg und Joe Johnston schon 2001 geplant. Nach dem Tod von Autor Michael Crichton lag das Projekt auf Eis. Es wurde später wieder aufgenommen, verzögerte sich aber immer wieder. Die Regie übernahm schließlich Colin Trevorrow („The Book of Henry”). Der Film von 2015 ist bis heute in den Top-Ten der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Jurassic World: Das gefallene Königreich (2018)

Drei Jahre nach der Zerstörung der Jurassic World kommt die Isla Nublar nicht zur Ruhe: Ein Vulkanausbruch steht unmittelbar bevor. Sollen die Dinosaurier endgültig aussterben? Claire Dearing (Bryce Dallas Howard) und Owen Grady (Chris Pratt) wollen mit einem Team auf die Insel reisen, um die Reptilien zu retten. Allerdings haben sich inzwischen neue, gigantische Arten entwickelt. Und dann ist da noch eine Verschwörung, die die ganze Menschheit betreffen könnte.

Im zweiten Teil der Jurassic-World-Filme, dem insgesamt fünften der Jurassic-Park-Reihenfolge, kehrt ein bekannter Charakter zurück: Dr. Ian Malcolm (Jeff Goldblum). Regie führte bei „Jurassic World: Das gefallene Königreich” Juan Antonio Bayona („Sieben Minuten nach Mitternacht”).

Jurassic World: Ein neues Zeitalter (2022)

Vier Jahre sind vergangen, seit die ersten Dinosaurier freigelassen wurden. Sie sind wieder Teil der Natur geworden. Doch immer wieder kommt es zu gefährlichen Zusammenstößen mit Menschen. Darum sollten die Saurier in ein Reservat in den Alpen umgesiedelt werden. Das dafür verantwortliche Gentechnikunternehmen Biosyn verfolgt heimlich allerdings andere Pläne.

Können Dr. Ellie Sattler, Dr. Alan Grant, Dr. Ian Malcolm sowie Owen Grady und Claire Dearing eine Katastrophe verhindern? Und welche Rolle spielt das geklonte Mädchen Maisie dabei?

Jurassic World 3 – Kritik: Die (Dino-)Welt ist nicht genug

Im letzten Teil der Jurassic-Park- und Jurassic-World-Filme tauchen viele bekannte Charaktere auf – sowohl aus dem allerersten Blockbuster als auch aus der Jurassic-World-Reihe. „Jurassic World: Ein neues Zeitalter” lief im Juni 2022 in den Kinos an.

Jetzt kennst Du die richtige Jurassic-Park-Reihenfolge. Schaust Du Dir die Filme noch einmal an? Schreib es in die Kommentare!

Dieser Artikel Jurassic-Park-Reihenfolge: So schaust Du die Filme chronologisch kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Discokugel
Musik news
Bekannt für Dance-Hymnen: Musiker Dario G gestorben
Rod Stewart
People news
Rod Stewart: «Putin muss gestoppt werden»
Aus Mangel an Beweisen
Tv & kino
Das sind die Streaming-Tipps für die Woche
Kitzrettungsaktion in Sachsen-Anhalt
Das beste netz deutschlands
«Landwirtschaft.de»: Wissen über das Essen auf dem Teller
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Kylian Mbappé
Fußball news
Laut «L'Equipe»: Stürmerstar Mbappé hat sich Nase gebrochen
Jugendlicher mit Smartphone
Familie
Riesige WhatsApp-Gruppen: Wo Gefahr für Kids lauert