Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Die Reichweite von 5G: Das musst Du zu dem Thema wissen

Der Ausbau des schnellen Mobilfunkstandards schreitet in Deutschland weiter fort. Du möchtest mehr über die Reichweite von 5G erfahren? Hier erklären wir Dir alles, was Du zu dem Thema wissen musst.
Die Reichweite von 5G: Das musst Du zu dem Thema wissen
Die Reichweite von 5G: Das musst Du zu dem Thema wissen © iStock.com/ollo

5G, die fünfte Generation der Mobilfunkkommunikation, gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Der größte Unterschied zu 4G/LTE ist die Latenzzeit, also die Verzögerung bei der Datenübermittlung. 5G ermöglicht zudem eine deutlich höhere Bandbreite. Der schnelle Mobilfunkstandard hat im Gegenzug allerdings auch eine geringere Reichweite als beispielsweise 4G/LTE.

Welche Reichweite hat ein 5G-Mast in Deutschland?

Ausschlaggebend für die Reichweite einer 5G-Antenne sind unter anderem die genutzten Frequenzen. Grundsätzlich gilt: Je höher der Frequenzbereich, umso geringer ist die Reichweite.

In Deutschland werden für 5G die sogenannten mmWave-Frequenzen erschlossen, was vor allem das Ziel hat, höhere Datenraten zu ermöglichen. Abhängig davon, welche Wellenlänge genutzt wird, ist die Reichweite.

5G wird auch weiterhin die bisher genutzten 3G- und 4G-Frequenzen von etwa 2 Gigahertz verwenden. Die Technologie funktioniert aber auch bei kürzeren Wellenlängen bis zu 24 Gigahertz.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Die aktuell in Deutschland für 5G genutzten Frequenzen bewegen sich im Bereich von 2,1 und 3,6 Gigahertz. Bei 3,6 Gigahertz kannst Du ab Sendemast von bis zu einem Kilometer Reichweite ausgehen; bei 2,1 Gigahertz soll die Reichweite bei rund 2 Kilometern liegen.

Mitunter ist sie aber auch geringer: Samsung kam 2018 bei eigenen Tests beispielsweise auf maximal 500 Meter. Das heißt im Umkehrschluss, dass in Deutschland für den flächendeckenden Ausbau von 5G deutlich mehr Antennen benötigt werden.

Doch nicht nur die Frequenzen beeinflussen die Reichweite eines 5G-Masts: Auch Umweltfaktoren, wie zum Beispiel die Topografie, bestimmen sie mit. Das macht es allerdings auch schwer, genaue Aussagen zur Reichweite von 5G zu treffen, da es viele Einflussfaktoren gibt.

5G vs. 4G: Wie ist die Reichweite im direkten Vergleich?

Apropos ältere Standards: Im direkten Vergleich hat 4G/LTE in Deutschland eine höhere Reichweite als 5G. Das liegt allerdings nicht daran, dass die LTE-Technologie grundsätzlich besser sei, sondern an den Frequenzen: LTE-Funkmasten nutzen eine höhere Wellenlänge (verbreitet sind 1.800 Megahertz) – und erreichen deshalb auch schon mal eine Reichweite von zwei bis drei Kilometer.

Hast Du noch Fragen über das 5G-Netz beziehungsweise das Thema Reichweite? Wir hören gerne von Dir in einem Kommentar!

Dieser Artikel Die Reichweite von 5G: Das musst Du zu dem Thema wissen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Bettina Böttinger
People news
Bettina Böttinger unterstützt CSD in Pirna
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Dr. STONE: Staffel 4 – was bereits zum Finale bekannt ist
Tv & kino
Dr. STONE: Staffel 4 – was bereits zum Finale bekannt ist
Mobilfunkantenne
Internet news & surftipps
Mobilfunknetz für Fußball-EM deutlich ausgebaut
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
David Soria
Fußball news
Getafe-Torwart David Soria nach Zusammenprall außer Gefahr
Eine Frau entspannt mit Atemübungen
Gesundheit
So atmen Sie sich aus der Grübelspirale heraus