Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Verbraucht 5G mehr Datenvolumen? Das solltest Du wissen

Um den in Deutschland im Ausbau befindlichen 5G-Standard ranken sich immer noch viele Mythen, die durch fehlendes technisches Verständnis zustande kommen. So fragen sich zum Beispiel einige Nutzer:innen, ob ihr verbrauchtes Datenvolumen mit 5G steigt. Wir liefern Dir die Antwort.
Verbraucht 5G mehr Datenvolumen? Das solltest Du wissen
Verbraucht 5G mehr Datenvolumen? Das solltest Du wissen © picture alliance/Westend61/Elisatim

Seit Juli 2019 gibt es den 5G-Mobilfunkstandard auch in Deutschland. Bis 2025 soll der Ausbau der Frequenz so weit abgeschlossen sein, dass sie 99 Prozent der Landesfläche abdeckt. Tarife mit 5G sind daher schon jetzt keine Besonderheit mehr. Trotzdem sind sich viele Nutzer:innen immer noch unsicher, ob sie diese buchen sollten. Dabei lohnt sich ein 5G-Tarif fast immer. Warum das so ist, erklären wir am Ende des Artikels.

Verbraucht 5G mehr Datenvolumen? Das Wichtigste auf einen Blick:

• 5G verbraucht nicht mehr Daten als LTE (4G).

• Mit der höheren 5G-Downloadrate lädst Du Inhalte schneller.

• Du brauchst ein 5G-Handy, um 5G empfangen zu können.

• An Deinem Standort muss ein 5G-Sendemast vorhanden sein.

Schnellerer Datenverkehr – nicht mehr

Für Nutzer:innen ist der grundlegende Unterschied zwischen 5G und LTE die Down- und Upload-Geschwindigkeit. In der Theorie lädst Du mit 5G Inhalte bis zu zehnmal schneller herunter als mit LTE. Eine genaue Gegenüberstellung der Zahlen findest Du im nachfolgenden Unterpunkt.

Eben jener Geschwindigkeitsunterschied ist es auch, der den Mythos hervorgerufen hat, dass 5G mehr Datenvolumen verbraucht als LTE. Dabei ist es doch logisch, dass dem nicht so ist. Du verbrauchst das Volumen einfach nur schneller, aber es ist die gleiche Menge.

Was ist 5G? Der schnelle Mobilfunkstandard erklärt

Ein Beispiel: Nehmen wir an, Dir stehen in Deinem Tarif 50 Gigabyte Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung. Mit dem 5G-Standard könntest Du ein 50 Gigabyte großes Datenpaket rein theoretisch in 5 Sekunden herunterladen. Danach wäre Dein Datenvolumen aber restlos aufgebraucht.

Der schnellste LTE-Standard schafft in der Theorie 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s). Damit bräuchtest Du nicht 5 Sekunden, sondern 5 Minuten. Dieser Zeitunterschied ist es, der Dich vielleicht glauben lässt, 5G verbrauche mehr Datenvolumen, etwa beim Streaming. Wichtig zu wissen: In der Praxis erreichst Du die möglichen 10 Gbit/s des 5G-Standards bei Weitem nicht, genauso wenig die 1 Gbit/s bei LTE. Das Beispiel sollte Dir nur ein Gefühl für den Geschwindigkeitsunterschied geben.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

5G vs. LTE: Datengeschwindigkeiten im Vergleich

Hier einmal die reinen Zahlen gegenübergestellt:

5G

• Download: in der Theorie bis zu 10 Gbit/s, in der Praxis aktuell bis zu 1 Gbit/s

• Upload: in der Theorie bis zu 2 Gbit/s, in der Praxis 273 Megabit pro Sekunde (Mbit/s)

LTE (4G)

• Download: in der Theorie bis zu 1 Gbit/s, in der Praxis aktuell bis 500 Mbit/s

• Upload: in der Theorie bis zu 200 Mbit/s, in der Praxis aktuell bis zu 100 Mbit/s

Hinweis: Auch die Praxisangaben sind Maximalwerte. Im Alltag sind die tatsächlichen Datenraten deutlich geringer, weil hier Faktoren wie Empfang, Endgerät und Netzauslastung die Geschwindigkeit einschränken. Somit hängt auch Dein 5G-Datenvolumen nicht nur von Deinem Nutzungsverhalten ab.

5G richtig nutzen: Das brauchst Du dafür

Es gibt keine reinen 5G-Tarife. Ein 5G-Tarif ist immer auch ein LTE-Tarif. Solltest Du an Deinem Standort keinen 5G-Sendemast haben, verbindet sich die SIM-Karte automatisch mit dem 4G-Netz. Es lohnt sich also definitiv, einen Tarif abzuschließen, der 5G als Option beinhaltet.

»Das Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G mit Vertrag im Vodafone-Shop«

Denn damit bist Du zukunftssicher. Um Zugriff auf den neuen Mobilfunkstandard zu haben, brauchst Du aber außerdem noch ein 5G-fähiges Smartphone. Zum Glück sind moderne Handys mittlerweile allesamt mit 5G-Modems ausgestattet, sogar die günstigen Einsteigergeräte. Sichere Dir zum Beispiel das Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G mit Vertrag von Vodafone. So kannst Du sicher sein, dass Du tatsächlich ein 5G-Handy und einen dazu passenden Tarif hast.

Fazit: Verbraucht 5G mehr Datenvolumen?

5G verbraucht nicht mehr Datenvolumen. Da der Mobilfunkstandard zu schnelleren Down- und Upload Geschwindigkeiten fähig ist als das ältere LTE, lädt er Datenpakete deutlich flotter. Du verbrauchst das Volumen also in kürzerer Zeit, aber die Menge bleibt die gleiche.

Es empfiehlt sich daher, besonders auf die Datengröße zu achten, bevor Du Apps oder Dateien lädst. Möglicherweise ist auch ein Upgrade auf einen Tarif mit mehr Highspeed-Datenvolumen ratsam. Das hängt aber von Deinem Nutzungsverhalten ab.

Dieser Artikel Verbraucht 5G mehr Datenvolumen? Das solltest Du wissen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Pamela Anderson
Tv & kino
Pamela Anderson in «Nackte Kanone»-Neuauflage
«Der Tränenmacher»
Tv & kino
Romanverfilmung «Tränenmacher» entwickelt sich zu einem Hit
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll ist tot
People news
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll gestorben
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk will neue X-Nutzer für Posts bezahlen lassen
Kabellose Kopfhörer mit Wechselakku: Das können die Fairbuds
Handy ratgeber & tests
Kabellose Kopfhörer mit Wechselakku: Das können die Fairbuds
Zentralbankgeld
Internet news & surftipps
Bundesbank und MIT forschen zu digitalem Zentralbankgeld
FC Barcelona - Paris Saint-Germain
Champions league
Barça-Trainer Xavi sauer auf Schiedsrichter: «Katastrophe»
Arbeitsweg unter einer Stunde? Zweitwohnung nicht begünstigt
Job & geld
Arbeitsweg unter einer Stunde? Zweitwohnung nicht begünstigt