Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Fairphone 4 vs. Fairphone 3: Diese Verbesserungen bietet das faire Smartphone

Fairphone 4 vs. Fairphone 3: Diese Verbesserungen bietet das faire Smartphone
Fairphone 4 vs. Fairphone 3: Diese Verbesserungen bietet das faire Smartphone © Flickr | Fairphone

Fairphone 4 vs. Fairphone 3 – was sind die Neuerungen des aktuellen Modells? Mit dem Fairphone 4 gibt es im Jahr 2022 ein fair produziertes und nachhaltiges Handy auf dem Markt. Doch wie unterscheidet es sich von seinem Vorgänger? Und wo hat Fairphone ein Upgrade spendiert? Unser Vergleich zeigt Dir die Unterschiede der beiden Modelle auf – unter anderem in den Bereichen Design, Display, Kamera, Akku und Performance.

Design

Blick über die Schulter einer sitzenden Person mit Fairphone 4 in der Hand

Besonders die Kamera macht das Design des Fairphone 4 besonders. — Bild: Flickr | Fairphone

Das Design des Fairphone 4 unterscheidet sich von dem des Vorgängers deutlich: Du kannst die beiden Modelle auf den ersten Blick voneinander unterscheiden. Das Display etwa nimmt im neueren Modell den größten Teil der Vorderseite ein – „Stirn” und „Kinn” sind im Vergleich zum Vorgänger deutlich geschrumpft.

Fairphone 4 5G: Highspeed trifft Nachhaltigkeit

Auch auf der Rückseite des Fairphone 4 erwarten Dich Neuerungen. Hier findest Du im Fairphone 3 noch den Fingerabdrucksensor, im Nachfolger ist dieser an der Seite im Homebutton verbaut. Dafür hat das Kameramodul eine besondere Form – und bringt erstmalig zwei Kameralinsen mit.

Wie schon beim Vorgänger setzt der Hersteller des Fairphone 4 vor allem auf nachhaltige Rohstoffe. Dies bedeutet zum Beispiel, dass für das Gehäuse recyceltes Plastik zum Einsatz kommt. Damit Du es auch selbst reparieren kannst, musst Du allerdings auf eine höhere Schutzklasse verzichten.

Das neuere Modell ist etwas größer als der Vorgänger und mit 225 Gramm auch ein Stück schwerer (Fairphone 3: 189 Gramm). Als Farben stehen für das neue Modell Grau, Grün und „Grün Speckled” zur Auswahl. Zum Vergleich: Das Fairphone 3 gibt es mit durchsichtigem Gehäuse, das Fairphone 3+ in Schwarz.

Display

Blick über die Schulter einer Person, die auf das Display des Fairphone 4 guckt

Das Display des Fairphone 4 misst 6,3 Zoll. — Bild: Flickr | Fairphone

Das Display des Fairphone 4 misst in der Diagonale 6,3 Zoll – und fällt damit größer aus als der 5,7-Zoll-Bildschirm des Fairphone 3. Auch die Auflösung des neuen Modells ist etwas höher: 2.340 x 1.080 Pixel gegenüber 2.160 x 1.080 Pixeln. Da das Display größer ist, fällt die Displaydichte mit 409 Pixeln pro Zoll trotzdem etwas niedriger aus (424 Pixel pro Zoll im Fairphone 3).

Im Vorgänger wird der Bildschirm von einfachem Glas geschützt; im Fairphone 4 kommt Corning Gorilla Glass 5 zum Einsatz. Damit ist sollte das Display weniger leicht zerkratzen oder brechen.

Gut zu wissen: Auf Features wie eine hohe Bildwiederholfrequenz oder große Helligkeit musst Du in beiden Modellen verzichten.

Kamera

Junge Frau nutzt das Fairphone 4 für ein Selfie mit zwei Freund:innen

Die Frontkamera des Fairphone 4 steckt in einer „Wassertropfen-Notch”. — Bild: Flickr | Fairphone

Im Fairphone 4 verbaut der Hersteller erstmals eine Dualkamera: Die Hauptkamera löst mit 48 Megapixeln auf und verfügt zudem über eine optische Bildstabilisierung. Dazu kommt eine Weitwinkelkamera, die ebenfalls mit 48 Megapixeln auflöst.

Videos kannst Du in 4K mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Vor allem bei ausreichend Licht sollte die Kamera gute Ergebnisse liefern. Vorne findest Du eine Selfiekamera mit einer Auflösung von 25 Megapixeln.

Zum Vergleich: Im Fairphone 3 steckt auf der Rückseite eine einfache Kamera mit einer Auflösung von 12 Megapixeln. Vorne verbaut der Hersteller eine 8-Megapixel-Kamera für Selfies.

Chip und Speicher

Das Herzstück des Fairphone 4 ist der Snapdragon 750G von Qualcomm. Dabei handelt es sich um einen ordentlichen Mittelklasse-Prozessor, der zudem die schnelle Datenverbindung 5G unterstützt. Zum Vergleich: Im Vorgänger steckt noch der deutlich schwächere Snapdragon 632.

Das faire Smartphone gibt es in zwei Ausführungen: mit 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte Speicherplatz oder mit 8/256 Gigabyte. Im Fairphone 3 hat der Arbeitsspeicher die Größe von 4 Gigabyte, der interne Speicherplatz umfasst 64 Gigabyte. Praktisch: Beide Modelle unterstützen die Erweiterung des Speichers via microSD-Karte.

Als Betriebssystem ist auf dem Fairphone 4 Android 11 vorinstalliert. Aber: Das Smartphone soll sogar noch das Update auf Android 15 erhalten. Auf dem Fairphone 3 läuft ab Werk Android 10.

Akku

Im Bereich Akku hat Fairphone ein Upgrade spendiert: Das neue Modell bietet einen Energiespeicher mit der Kapazität von 3.905 Milliamperestunden. Das sollte für einen Tag normaler Nutzung ausreichen. Der Vorgänger bringt hingegen nur 3.000 Milliamperestunden mit.

Kabelloses Laden unterstützen beide Smartphones nicht. Das ist zwar etwas unpraktisch, aber dafür nachhaltiger. Denn beim kabellosen Laden geht eine Menge Energie verloren.

Preis

Viel Nachhaltigkeit hat ihren Preis: Das Fairphone 4 kostet zum Release im Frühjahr 2022 knapp 580 Euro in der kleineren Speichervariante. Für mehr Speicherplatz liegt der Preis bei 650 Euro. Optional kannst Du ein Ladegerät erwerben: Ein USB-C-zu-C-Kabel kostet bei Fairphone knapp 20 Euro, ein duales Ladegerät mit 30 Watt kostet 25 Euro.

Das Fairphone 3 war mit dem Einstiegspreis von knapp 400 Euro deutlich günstiger. Und auch das Fairphone 3+ ist schon ab etwa 440 Euro zu haben.

Garantie und Co.

Wenn Du Dein Fairphone 4 nach dem Kauf (im Jahr 2022) registrierst, gilt die Garantie des Herstellers für fünf Jahre. Doch das beste Feature des fairen Handys bleibt sein modularer Aufbau. So kannst Du etwa mit wenigen Handgriffen selbst den Akku oder das Display austauschen. Auf diese Weise kannst Du nicht nur Reparaturen selbst ausführen – Du kannst außerdem bessere Teile nachrüsten; etwa dann, wenn Fairphone ein verbessertes Kameramodul auf den Markt bringt.

Wie schon bei den Vorgängern kannst Du auf der Webseite des Herstellers auch zum Fairphone 4 viele Informationen zu den Produktionsbedingungen aufrufen. Das Unternehmen bemüht sich um Transparenz für möglichst viele Bauteile des fairen Smartphones.

Fazit: Ein würdiges Upgrade

Mit dem Fairphone 4 zeigt der Hersteller, dass ein Smartphone nachhaltig sein und gleichzeitig eine gute Hardware mitbringen kann. Das neue Modell des fairen Handys ist seinem Vorgänger in vielen Bereichen überlegen, etwa beim Akku, bei der Performance und bei der Kamera.

» Hier kannst Du das Fairphone 4 bestellen «

Dafür ist auch der Preis merklich gestiegen: Das neue Fairphone ist mit knapp 600 Euro bereits in der oberen Mittelklasse anzusiedeln. Zu diesem Preis erhältst Du aber auch Smartphones anderer Hersteller, die besser ausgestattet sind.

Der Vorgänger war mit 400 Euro deutlich günstiger – allerdings musstest Du auch auf viele Features verzichten. Letztlich ist aber auch das Fairphone 4 vor allem dann für Dich geeignet, wenn Du einen großen Wert auf Nachhaltigkeit und faire Produktionsbedingungen legst.

Fairphone 4 vs. Fairphone 3: Die Unterschiede in der Übersicht

Links sind jeweils die Werte für das neue Modelle aufgeführt, rechts die des Vorgängers:

Display: 6,3 Zoll (2.340 x 1.080 Pixel) vs. 5,7 Zoll (2.160 x 1.080 Pixel)

Kamera: Dualkamera (2 x 48 Megapixel) vs. einfache Kamera (12 Megapixel)

Chip: Snapdragon 750G vs. Snapdragon 632

Speicher: 6/128 Gigabyte oder 8/256 Gigabyte vs. 4/64 Gigabyte

Betriebssystem: Android 11 vs. Android 10

Akku: 3.905 Milliamperstunden vs. 3.000 Milliamperestunden

Preis: 580/650 Euro vs. 400 Euro

Fairphone 4 vs. Fairphone 3 – ist das neue Modell für Dich eine Alternative zu iPhone und Co.? Welche Features wünschst Du Dir von einem fairen Smartphone? Schreibe uns Deine Meinung gerne in einen Kommentar!

Dieser Artikel Fairphone 4 vs. Fairphone 3: Diese Verbesserungen bietet das faire Smartphone kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Scooter Braun
Musik news
US-Musikmanager Scooter Braun tritt ab
Katy Perry
Musik news
Katy Perry bringt neue Musik raus - sexy Werbung
Discokugel
Musik news
Bekannt für Dance-Hymnen: Musiker Dario G gestorben
Kitzrettungsaktion in Sachsen-Anhalt
Das beste netz deutschlands
«Landwirtschaft.de»: Wissen über das Essen auf dem Teller
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Kylian Mbappé
Fußball news
Laut «L'Equipe»: Stürmerstar Mbappé hat sich Nase gebrochen
Jugendlicher mit Smartphone
Familie
Riesige WhatsApp-Gruppen: Wo Gefahr für Kids lauert