Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Blond auf Netflix: Alles zu Start, Cast und Handlung des Marilyn-Monroe-Films

In „Blond“ greift Netflix das Leben von Marilyn Monroe auf, der Hollywood-Ikone aus den 50er-Jahren. Thematisiert wird vor allem die Kluft zwischen der öffentlichen Figur Monroe und dem Privatmenschen. Alle Infos zu Release, Cast und Handlung von Blond auf Netflix findest Du hier.
Blond auf Netflix: Alles zu Start, Cast und Handlung des Marilyn-Monroe-Films
Blond auf Netflix: Alles zu Start, Cast und Handlung des Marilyn-Monroe-Films © Netflix

Diamonds Are a Girl’s Best Friend“: Es gibt wohl kaum jemanden, der bei diesen Zeilen nicht an Marilyn Monroe und ihr ikonisches Lächeln denken muss. Schauspielerin, Sängerin, Model – die nur 36 Jahre alt gewordene Monroe hatte viele Talente. In den 1950er-Jahren wurde sie zum Weltstar schlechthin, seitdem ist sie aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken. Doch fernab des schillernden Promi-Lebens taten sich viele Abgründe auf.

Blond und jede Menge weitere spannende Film-Highlights kannst Du auch mit Deinem Netflix-Account über Vodafones GigaTV anschauen.

Darum geht es in Blond

„Marilyn Monroe existiert nur auf der Leinwand“, sagt Monroe, die mit bürgerlichen Namen Norma Jeane heißt (Ana de Armas), schon im Trailer zum neuen Netflix-Film. Das Leben der Hollywood-Legende verlief nämlich in der Tat nicht immer so glamourös, wie es zunächst oberflächlich den Anschein hat. Angefangen mit einer schwierigen und traumatischen Kindheit, geht es mit diversen turbulenten Liebesbeziehungen weiter und gipfelt in einem mutmaßlichen Selbstmord. Der Film hat es sich zum Ziel gemacht, die bekannten und auch unbekannten Seiten von Monroe in Szene zu setzen. Blond will dabei bewusst die Grenzen zwischen Fakten und Fiktion verschwimmen lassen, um die immer größer werdende Kluft zwischen Privatmensch und öffentlicher Figur sichtbar zu machen, schreibt Netflix in seiner eigenen Filmbeschreibung.

An Blond scheiden sich schon vorab die Geister

Blond basiert auf dem gleichnamigen Roman von Joyce Carol Oates, es handelt sich bei dem Netflix-Film also nicht um ein Marylin-Monroe-Biopic. Auf eine detailgetreue Biografie der tatsächlichen Geschehnisse im Leben von Monroe solltest Du Dich also nicht einstellen. Im Gegenteil: Blond wird viele Dinge zu Gunsten der Dramaturgie stark fiktionalisieren – was bei einigen Fans der Ikone schon im Vorfeld gar nicht gut ankommt. An dem Regisseur Andrew Dominik prallen Kritik und Befürchtungen der Fans ab. In einem Interview sagt er: „Wenn das Publikum es nicht mag, ist es deren verdammtes Problem!”

Ana de Armas schlüpft in die Rolle der Marilyn Monroe

Die kubanische Schauspielerin Ana de Armas hat in Blond die Hauptrolle ergattert. Die Produktion war offensichtlich kein Zuckerschlecken: „Wir haben fast ein Jahr lang jeden Tag stundenlang an diesem Film gearbeitet”, sagt de Armas in einem Netflix-Blog. Und auch die Vorbereitung hat viel Zeit gekostet. Dutzende von Fotos, Videos, Tonaufnahmen und Filme sowie natürlich den Blond-Roman hat de Armas genauestens unter die Lupe genommen, um sich so gut wie möglich in Monroe hineinversetzen zu können. Besonderes Augenmerk legte sie dabei laut eigenen Aussagen auf die menschliche Seite von Monroe. Ganze neun Monate soll de Armas mit einem professionellen Dialog-Coaching die unter anderem für Monroe typisch gehauchte Stimme geübt haben.

Ana de Armas erlangte zuletzt größere Bekanntheit in „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“, wo sie sich als Spionagepraktikantin Paloma mit Daniel Craig eine Verfolgungsjagd lieferte. Mit dem Ex-Bond-Darsteller stand sie ein paar Jahre zuvor bereits für den Kriminal-Streifen „Knives Out – Mord ist Familiensache“ vor der Kamera. 2022 war sie ebenfalls bei Netflix im Film „The Gray Man“ an der Seite von Ryan Gosling zu sehen – im Übrigen mit 200 Millionen Dollar (circa 196 Millionen Euro) Produktionskosten die bisher teuerste Filmproduktion von Netflix.

Schauspieler Adrien Brody verkörpert einen von Marylins drei Ehemännern. — Bild: © Netflix

Diese großen Namen sind ebenfalls im Blond-Cast

Der Blond-Cast kann mit noch weiteren prominenten Namen aufwarten. Oscar-Preisträger Adrien Brody („Der Pianist“) etwa wird als einer der drei Ehemänner von Marilyn Monroe in Erscheinung treten, Arthur Miller. Der Schriftsteller Miller war der dritte und letzte Ehemann von Monroe. Der ehemalige Baseball-Spieler Joe DiMaggio, Monroes zweiter Ehemann, wird von Bobby Cannavale gespielt. Cannavale ist Serien-Fans ein Begriff aus zum Beispiel „Mr. Robot“ und „Homecoming“. In weitere Rollen schlüpfen Caspar Phillipson („Borgen“) als der Präsident und angeblicher Monroe-Liebhaber John F. Kennedy, Sara Paxton („Good Girls“) als Miss Flynn und Julianne Nicholson („Ally McBeal“) als Monroes Mutter Gladys.

Blond: Wann ist der Netflix-Start?

Netflix stellt Blond am 28. September online. Wie üblich kannst Du den Streifen auch über Vodafones GigaTV genießen.

Bist Du schon neugierig darauf, das Leben von Marilyn Monroe zu erkunden? Dann lass es uns in den Kommentaren wissen!

Dieser Artikel Blond auf Netflix: Alles zu Start, Cast und Handlung des Marilyn-Monroe-Films kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Daniel Sallhoff
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Loris Karius und Diletta Leotta
People news
Torwart Karius und Diletta Leotta haben geheiratet
Ulrike Draesner
Kultur
Ulrike Draesner bekommt Literaturpreis der Adenauer-Stiftung
Pariser Kathedrale Notre-Dame fünf Jahre nach dem Großbrand
Kultur
Ausstellung zeigt umstrittene Notre-Dame-Glasfenster
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Handy ratgeber & tests
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Startaufstellung
Nationalmannschaft
Nagelsmann bringt seine Sieger-Elf auch gegen die Schweiz
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten