Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Preis für Königin Margrethe bei «dänischen Oscars»

Seit Langem gestaltet Margrethe II. schon Bühnenbilder und Kostüme - zuletzt für einen dänischen Film. Dafür kann sich die Mutter von König Frederik X. nun einen «Robert» in den Schrank stellen.
Königin Margrethe
Königin Margrethe II. wurde mit einem «Robert», dem sogenannten «dänischen Oscar», für die besten Kostüme ausgezeichnet. © Keld Navntoft/Ritzau Scanpix/AP/dpa

Die zurückgetretene Königin Margrethe II. ist bei den «dänischen Oscars» mit dem Preis für die besten Kostüme ausgezeichnet worden. Die 83-Jährige erhielt den «Robert» für ihre Beteiligung am Nextflix-Film «Ehrengard: Die Geschichte einer Verführung», wie die dänische Filmakademie am Samstagabend in Kopenhagen bekannt gab. 

Die Mutter des neuen Königs Frederik X. war zudem in der Kategorie Szenografie nominiert. Der Film des dänischen Regisseurs Bille August (75) basiert auf einem Roman der dänischen Schriftstellerin Karen Blixen (1885-1962).

Die Königin hatte in ihrer Neujahrsansprache 2024 überraschend ihren Rücktritt angekündigt und Mitte Januar den Thron an ihren Sohn übergeben.

Eine Königin mit einer künstlerischen Ader

Margrethe hatte die Kostüme für die Hauptdarsteller Sidse Babett Knudsen und Mikkel Boe Følsgaard entworfen. Außerdem fertigte die dänische Monarchin rund 70 Decoupagen für die Szenografie an. Nach Angaben des dänischen Königshauses beschäftigt sich Margrethe seit vielen Jahren mit dieser Technik, bei der Papierausschnitte - beispielsweise von Magazinen oder Büchern - zu neuen Motiven kombiniert werden. Seit den 1970er-Jahren malt sie Aquarelle, zeichnet, gestaltet Bühnenbilder und Kostüme etwa für das Königliche Theater oder den Kopenhagener Freizeitpark Tivoli. 

Die langjährige Monarchin erschien nicht persönlich zur Preisverleihung in der dänischen Hauptstadt. Für sie nahm Produzentin Marcella Dichmann die Auszeichnung entgegen, wie die Zeitung «Berlingske» berichtete. 

Sie bedauere, dass die Veranstalter nicht vorab über den Preis für Margrethe informiert hätten, um deren Teilnahme zu ermöglichen, sagte Dichmann. Der Leiter der Filmakademie Jacob Neiiendam betonte hingegen, alle Nominierten würden gleich behandelt. «Niemand erfährt vorab, ob er eine Auszeichnung bekommt», sagte Neiiendam.

«Der Bastard» ist Gewinner des Abends

Mit sieben «Roberts» räumte der Film «Der Bastard» mit Mads Mikkelsen die meisten Preise ab. Darunter waren die Auszeichnungen für den besten Film und den besten männlichen Hauptdarsteller. Der 58-Jährige war für seine Rolle bereits mit dem Europäischen Filmpreis als bester Darsteller ausgezeichnet worden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Anne Applebaum
Kultur
Friedenspreis geht an Historikerin Anne Applebaum
Japanisches Kaiserpaar zu Besuch in Großbritannien
People news
Japanisches Kaiserpaar zu Besuch bei König Charles
Trap: No Way Out: M. Night Shyamalans neuer Film in der Vorschau – Start, Handlung, Trailer & Cast
Tv & kino
Trap: No Way Out: M. Night Shyamalans neuer Film in der Vorschau – Start, Handlung, Trailer & Cast
Eine Frau öffnet WhatsApp auf einem Smartphone
Das beste netz deutschlands
Das ist der Grund: E-Mail-Adresse in Whatsapp hinterlegen
«Chatkontrolle»
Handy ratgeber & tests
Chatkontrolle: Staatliche Überwachung per WhatsApp
Ein Mann am Laptop blickt auf sein Smartphone
Das beste netz deutschlands
WhatsApp führt 30-Tage-Frist ein: So sichern Sie Ihre Daten
Nagelsmann (l.) und Glück
Nationalmannschaft
Der Nagelsmann-Kosmos: Enge Vertraute im großen Rollenspiel
Gesundheitskarten verschiedener Krankenkassen auf einem Tisch
Gesundheit
Wie richte ich meine elektronische Patientenakte ein?