Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Die ganze Zelda-Story in der Übersicht: Wir geben Dir eine praktische Zusammenfassung

Mit „The Legend of Zelda: Tears of Kingdom” erscheint am 12. Mai 2023 der 19. Teil der Zelda-Reihe. 19 Teile? Kein Wunder, wenn Du Dich manchmal fragst: Wie hat das Zelda-Abenteuer überhaupt angefangen, worum geht es eigentlich und worauf läuft das alles hinaus? Es wird höchste Zeit für eine praktische Zelda-Story-Übersicht – für Neulinge als auch Profis.
Die ganze Zelda-Story in der Übersicht: Wir geben Dir eine praktische Zusammenfassung
Die ganze Zelda-Story in der Übersicht: Wir geben Dir eine praktische Zusammenfassung © Nintendo

Nach 37 Jahren hat Nintendo eine gigantische Story rund um die Held:innen und Bösewicht:innen der Reihe kreiert. Um alles zu verstehen, erzählen wir Dir die Geschichte von Anfang an. Dafür müssen wir zunächst die Spiele in die richtige Reihenfolge bringen. Das Veröffentlichungsjahr hilft da aber kaum weiter, da viele ältere Zelda-Spiele storytechnisch nämlich in der Zukunft spielen und viele jüngere in der Vergangenheit. „The Legend of Zelda: Skyward Sword“ von 2011 bildet zum Beispiel den großen Anfang. Wie es danach weitergeht, hängt wiederum von sehr interessanten Faktoren ab. Mach Dich in unserer Übersicht zur Zelda-Story auf eine verworrene Geschichte gefasst!

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Zelda-Story-Übersicht: Am Anfang war das Triforce

Lange vor den Geschehnissen der Zelda-Spiele existierte noch nichts, nur Chaos. Dieses Chaos herrschte solange, bis die drei Göttinnen Din, Nayru und Farore die Welt Hyrule erschufen. Die Tugenden der Göttinnen – Kraft, Weisheit und Mut – vereinten sie in einem Relikt namens Triforce, das aus drei goldenen Dreiecken besteht. Dieses Triforce soll seinem oder seiner Besitzer:in Wünsche erfüllen und die Macht geben, das Schicksal von Hyrule zu lenken. Es liegt an einer vierten Göttin Hylia, das Triforce zu beschützen. Ihr gegenüber steht der Dämonenkönig, der sogenannte Todbringer, der Hyrule ins Dunkel stürzen will. In einer finalen Schlacht gelingt es Hylia, den Todbringer zu vernichten. Doch der Sieg verlangt einen hohen Preis.

Hylia stirbt und wird als Mensch wiedergeboren, als titelgebende Zelda. Im Laufe des Spiels The Legend of Zelda: Skyward Sword wird sie von Ghirahim, dem treuesten Diener des Todbringers, entführt, um mit ihrer Kraft seinen Meister zurückzuholen. Dem jungen Ritter Link gelingt es jedoch, beide in einem Kampf aufzuhalten. Mit seinen letzten Worten schafft es der Todbringer allerdings, Zelda und Link zu verfluchen. Sie sollen genauso wie das Böse auf ewig wiedergeboren werden, um gegeneinander zu kämpfen. Bis sich das Böse allerdings wieder blicken lässt, muss Link erst einmal in den beiden Folge-Games „The Legend of Zelda: The Minish Cap“ und „The Legend of Zelda: Four Swords“ den Windmagier Vaati aufhalten.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time – Der Wendepunkt der Zelda-Story

Nach vielen Kriegen und Konflikten vereinen sich alle Völker Hyrules unter einem Banner. Dazu gehören auch die Gerudo mit dem Anführer Ganondorf, die Wiedergeburt des Todbringers. Im Game „The Legend of Zelda: Ocarina of Time“ versucht der junge Link den Gerudo-Anführer davon abzuhalten, das Triforce in die Hände zu bekommen – scheitert aber dabei. Um eine realistische Chance gegen Ganondorf zu haben, versetzen sogenannte überirdische Weisen den Helden in einen siebenjährigen Schlaf und lassen ihn zu einem Erwachsenen heranreifen. Wie sich herausstellt, verfügt Ganondorf noch nicht über alle Macht, da das Triforce durch seine Berührung zersprungen ist. Er verfügt über einen Teil, Zelda und Link über die anderen beiden.

In Ganons Schloss kommt es zum alles entscheidenden Endkampf zwischen Link und Ganondorfs Dämonenversion Ganon. Link streckt seinen Feind nieder und verbannt ihn in das Reich der Hölle – wobei er natürlich mit seiner Rückkehr und fürchterlicher Rache droht. Um ihm seine verlorenen Jahre zurückzugeben, schickt Zelda den Helden mit einem Artefakt, der titelgebenden Okarina der Zeit, in seine Kindheit zurück. Gleichzeitig soll er dabei die Geschehnisse ihrer Gegenwart verhindern.

Hier spalten sich die Zelda-Reihe und die Zelda-Story-Übersicht allerdings in drei Zeitlinien auf: In der ersten verliert Link gegen Ganon, in der zweiten besiegt er Ganon und reist in die Vergangenheit zurück, die dritte wiederum setzt ebenfalls Ganons Niederlage voraus, behandelt aber die Zukunft eines anderen Links.

Link in Tears of Kingdom // Zelda Story Übersicht

Links Name kommt aus dem Englischen. „Link” bedeutet Verbindung/verbinden. Genau das soll der Charakter auch: Dich mit der Spielwelt verbinden. — Bild: © Nintendo

Wie viele Zelda-Spiele gibt es und für welche Plattformen sind sie erschienen? Hier gelangst Du zu unserer umfassenden Übersicht.

Zeitlinie A: Link verliert gegen Ganon

Diese Zeitlinie der Zelda-Story zählt mit sieben Spielen zum längsten Geschichtenstrang der gesamten Reihe. Trotz Ganons Sieg und grausamer Herrschaft konnten die Menschen ihn aus ihrer Welt aussperren. Im Zentrum der Spiele stehen wie immer der Kampf gegen den Bösewicht und die Mission, ihm das Triforce abzunehmen.

In „The Legend of Zelda: A Link to the Past“ nimmt es ein neuer Link im klassischen Zweikampf gegen das Ganon auf, in „The Legend of Zelda: Oracle of Seasons und Oracle of Ages” findet der zurückgekehrte Fiesling in der Zauberin Veran und General Onox zwei wertvolle Verbündete. „The Legend of Zelda: Link’s Awakening“ stellt storytechnisch wieder eine Besonderheit dar: In diesem Abenteuer findet sich Link auf der Insel Cocolint wieder, die sich als Traumwelt eines Windfisches entpuppt, aus der er ausbrechen muss.

Die nächsten beiden Teile der Zelda-Story-Übersicht sind nicht weniger abgedreht: In „The Legend of Zelda: A Link Between Worlds“ reist der Held in die düstere Parallelwelt Lorule, um einen Magier zu besiegen, in „The Legend of Zelda: Tri Force Heroes“ gründet Link ein Krieger-Trio, um die gestohlenen Kleider von Prinzessin Rüschlinde zurückzuholen.

Ab „The Legend of Zelda“, dem allerersten Spiel aus dem Jahr 1986, stellt sich Link dann seiner dunkelsten Stunde. Ganon greift Hyrule mit seinen Armeen an. Ein Kampf reicht allerdings nicht aus, um das Böse zurückzuschlagen. In „Zelda II: The Adventure of Link“ zieht der Peter-Pan-Verschnitt ein letztes Mal los, um seinen Widersacher ein für alle Mal zu vernichten. Ende gut, alles gut. Kaum zu glauben, dass sich dieses große und pixelige Finale bereits im Jahr 1988 auf dem NES abgespielt hat.

Link in The Legend of Zelda: Tears of Kingdom //Zelda Story Übersicht

Hast Du bereits einen der 19. Zelda-Teile gespielt? — Bild: © Nintendo

Zeitlinie B: Link reist zurück in die Vergangenheit

So ganz scheint das mit Zeldas Wunsch nicht geklappt zu haben, dass Link gemütlich seine Kindheit in der Vergangenheit nachholen kann. In „The Legend of Zelda: Majora’s Mask“ droht der Mond auf die Welt Termina zu prallen und alles Leben zu vernichten. Nur mit Hilfe von magischen Masken kann Zelda den Feind hinter all dem, das Horror-Kid, aufhalten. An eine Pause ist trotzdem nicht zu denken.

Als nächstes, in „The Legend of Zelda: Twilight Princess“, reißt das teuflische Duo Zanto und Ganon das Land Hyrule in eine Schattenwelt. Link, der sich nun in einen Wolf verwandeln kann, zieht abermals in den Kampf. Seinen Abschluss findet Zeitlinie B der Zelda-Story in „The Legend of Zelda: Four Swords“, in dem sich der Held mit dem Schwert der Vier in vier Helden aufteilen kann. Zu seinen Feinden gehören neben Zanto auch der zurückgekehrte Vaati.

Prinzessin Zelda in Tears of Kingdom //Zelda Story Übersicht

In den meisten Spielen steht die Prinzessin Zelda dem tapferen Link zur Seite. — Bild: © Nintendo

Zeitlinie C: Ein anderer Link in der Zukunft

Auch wenn es Link gelang, Ganon aufzuhalten, gilt dieser Sieg nicht für immer. Hier unterscheidet sich Zeitlinie C der Zelda-Story von den anderen: Letztendlich reist Link in der Zeit zurück und lässt Hyrule heldenlos zurück. Als Ganon dann doch wieder auftaucht und die Oberhand gewinnt, entscheiden sich die Götter dafür, das Land samt ihm mit gigantischen Wellen zu überfluten und die Menschen auf Inseln in Sicherheit zu bringen. In„The Legend of Zelda: The Wind Waker“ ist ein neuer Link damit beschäftigt, das Meer mit dem Boot zu bereisen, seine entführte Schwester Aril zu retten und den immer noch lebenden Ganon im versunkenen Hyrule mit einem Wunsch des Triforce zu besiegen.

Im Laufe von „The Legend of Zelda: Phantom Hourglass“ rettet Link die erneut entführte Zelda von einem Geisterschiff und gründet anschließend das neue Land Hyrule. Der Abschlussteil „The Legend of Zelda: Spirit Tracks“ handelt von dem Kampf gegen einen Dämonenkönig namens Marardo – und dessen Niederlage durch (Du kannst es sicher erraten) Link.

Zeitlinie (?): Breath of the Wild

Das neueste Spiel, „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ von 2017, findet 10.000 Jahre später statt. Ursprünglich wollten die Bewohner:innen den Kreislauf des Bösen mit fortschrittlichen Kampfmaschinen aufhalten, den sogenannten Shiekah-Wächtern. Aber letztendlich gelang es Ganon, diese Roboter an sich zu reißen und mit ihnen Hyrule zu zerstören. Hierbei wird Link schwer verletzt und in einen hundertjährigen Heilungsschlaf versetzt. Als er aus diesem erwacht, erinnert er sich an nichts mehr aus seinem früheren Leben. Nun zieht Link wieder einmal los, um Ganon aufzuhalten. Aber die Helden haben natürlich auch ein anderes Ziel: Sie wollen ihr Heimatland wieder aufbauen.

Ganondorf in The Legend of Zelda: Tears of Kingdom

Kehrt Ganondorf in „The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom” wieder zurück? — Bild: © Nintendo

Nintendo gibt sich allerdings sehr kryptisch, wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild chronologisch in die Geschichte einzuordnen ist. Wie GIGA GAMES im August 2018 berichtete, spielt das Nintendo-Switch-Spiel laut der offiziellen Timeline definitiv nach allen Spielen – auch wenn unbekannt bleibt, in welcher Zeitlinie es genau stattfindet. Es könnte auch eine völlig neue Zeitlinie sein. In einem Interview (via Famitsu) erklärten die Produzenten, dass sie oft Schwierigkeiten mit der verworrenen Geschichte der Zelda-Spiele hatten und häufig umschreiben mussten. Wir sind sehr gespannt, wie The Legend of Zelda: Tears of Kingdom diese gigantische Zelda-Geschichte fortsetzt und halten Dich in unserer Zelda-Story-Übersicht hier auf featured.de auf dem Laufenden.

Was ist Dein Lieblingsteil der Zelda-Reihe, wenn es um die Geschichte geht? Schreib es uns sehr gerne in die Kommentare!

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Dieser Artikel Die ganze Zelda-Story in der Übersicht: Wir geben Dir eine praktische Zusammenfassung kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Michael Sonntag
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
Musik news
Das große Herzschmerz-Konzeptalbum von Taylor Swift
Dickie Betts
Musik news
Gitarrist der Allman Brothers: Dickey Betts gestorben
Katy Perry und Orlando Bloom
People news
Orlando Bloom und Katy Perry geben Einblicke
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Bitcoins
Das beste netz deutschlands
Bitcoin-Halving: Wie wirkt sich das Event auf die Kurse aus?
iPhone 17: Auf diese Upgrades warten iPhone-Fans seit Jahren
Handy ratgeber & tests
iPhone 17: Auf diese Upgrades warten iPhone-Fans seit Jahren
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmann bleibt Bundestrainer - Keine Bayern-Rückkehr
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden