Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

NBA: Schröder gelingt mit Brooklyn Überraschungssieg

Dennis Schröder fährt mit den Brooklyn Nets einen wichtigen Sieg im Playoff-Rennen der NBA ein. Franz und Moritz Wagner kassieren mit Orlando eine Heimniederlage gegen einen direkten Konkurrenten.
Dennis Schröder
Dennis Schröder erzielte 17 Punkte für die Brooklyn Nets. © Sue Ogrocki/AP/dpa

Basketball-Weltmeister Dennis Schröder hat mit den Brooklyn Nets einen wichtigen Erfolg im Playoff-Rennen der NBA eingefahren.

Das Team aus New York setzte sich mit 120:101 (52:51) bei den Cleveland Cavaliers durch, die vor dem Spieltag den zweiten Platz in der Eastern Conference belegten, jedoch auch ersatzgeschwächt antreten mussten. Durch ihren 26. Saisonerfolg in der nordamerikanischen Basketballliga haben die Nets ihren Rückstand auf den zehnten Rang, der für die Playoff-Vorqualifikation berechtigt, auf drei Siege verkürzt.

Schröder erzielte 17 Punkte, traf dabei starke sieben seiner elf Wurfversuche aus dem Feld und verteilte mit acht Assists die meisten aller Spieler. Die Nets bestimmten das dritte Viertel mit 44:29 und setzten sich vor dem Schlussabschnitt auf 16 Zähler Differenz ab. «Das hat in der Verteidigung begonnen. Wir haben unseren Gegner immer wieder gestoppt, daraus schnell gespielt und unsere Würfe getroffen», sagte Schröder zum dritten Durchgang.

Heim-Pleite für Wagner-Brüder

Die Brüder Franz und Moritz Wagner haben mit den Orlando Magic hingegen eine bittere 97:111 (50:47)-Heimniederlage gegen die Indiana Pacers kassiert. Die Magic bleiben zwar Fünfter und streben so die sichere Playoff-Qualifikation an, die Pacers auf dem siebten Platz sind ihnen mit einem Sieg weniger auf dem Konto aber im Nacken. Franz Wagner blieb mit 13 Zählern unter seinem Saisonschnitt, Moritz Wagner kam auf neun Punkte.

Auch Daniel Theis musste mit den Los Angeles Clippers eine Heimniederlage einstecken, mit 117:124 (52:59) unterlagen die Clippers gegen die Milwaukee Bucks. Den Gastgebern standen ihre beiden Star-Spieler Paul George und Kawhi Leonard nicht zur Verfügung, auf der Gegenseite führte Damian Lillard mit 16 seiner 35 Punkte im Schlussviertel die Bucks zum Sieg. Theis kam über zwei Zähler nicht hinaus.

Verhältnismäßig wenige Punkte fielen auch im Duell zwischen den New York Knicks um den deutschen Basketballer Isaiah Hartenstein und den Philadelphia 76ers. Zusammen 152 Zähler erzielten beide Teams, weniger Punkte in einem NBA-Spiel fielen zuletzt im Januar 2016. Die Knicks mussten sich mit 73:79 (31:37) geschlagen geben. Hartenstein erzielte zwar nur drei Punkte, holte sich aber zehn Rebounds.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Die Filmstarts der Woche
Nikita Buldyrski
Kultur
Alfred-Kerr-Darstellerpreis für Nikita Buldyrski
Königslauf in Dänemark
People news
Erster Royal Run für Frederik als König
Das Logo der App Blinkist
Das beste netz deutschlands
Blinkist: Buchzusammenfassungen für Leser auf dem Sprung
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
Großbritanniens Torhüter Jackson Whistle
Sport news
Großbritannien und Polen steigen bei Eishockey-WM ab
Zwei Frauen sitzen auf einer Bank
Gesundheit
Was bringt die Haut mit 60+ zum Strahlen?