Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Lakers machen Playoff-Einzug mit Sieg in New Orleans perfekt

Nuggets gegen Lakers: Schon in der ersten Runde der NBA-Playoffs kommt es zur Neuauflage der Western-Conference-Finals. Die Pelicans verlieren zum sechsten Mal in Serie, haben aber noch eine Chance.
New Orleans Pelicans - Los Angeles Lakers
Los Angeles Lakers-Stürmer LeBron James war der zweitbeste Werfer der Partie. © Gerald Herbert/AP

Die Los Angeles Lakers um Basketball-Superstar LeBron James haben ihr Play-In-Duell mit den New Orleans Pelicans gewonnen und sich für die Playoffs qualifiziert. Der NBA-Rekordmeister holte ein 110:106, sicherte sich Position sieben der Setzliste und trifft nun auf Titelverteidiger Denver Nuggets. «Wir haben unser Ticket für die Postseason gelöst, das ist ein guter Sieg», sagte James dem TV-Sender TNT.

Zur Neuauflage der Western-Conference-Finals aus der vergangenen Saison, als die Nuggets klar gewannen, meinte er: «Das ist ein schwieriges Kräftemessen, wir müssen es ihnen schwer machen. Sie werden es uns schwer machen.» Die Pelicans bekommen gegen die Sacramento Kings noch eine letzte Chance auf die Playoffs.

Die Lakers hatten zwischenzeitlich 18 Punkte Vorsprung, verloren im Schlussviertel aber den Zugriff und ließen die Pelicans mit einem 19:8-Lauf ausgleichen. Insbesondere Zion Williamson war viel gefährlicher als noch am Sonntag, als die Lakers im letzten Spiel der Hauptrunde deutlich mit 124:108 gewonnen hatten und Williamson auf lediglich zwölf Zähler kam. Sein Korb zum 95:95 keine dreieinhalb Minuten vor Schluss brachte ihn auf eine 40-Punkte-Ausbeute - dann aber ging er offenbar mit Schmerzen in die Kabine und kam nicht mehr zurück. 

Warriors mit Steph Curry scheiden aus

Noch zwei weitere Male kamen die Pelicans danach zum Ausgleich, die Führung gelang aber nicht mehr und mit souveränen Freiwürfen brachte LA den Sieg ins Ziel. Mit 23 Punkten, 9 Rebounds und 9 Vorlagen war James der zweitbeste Werfer der Partie. Anthony Davis kam auf 20 Punkte und 15 Rebounds. 

Die Pelicans bekommen es am Freitag nun mit den Sacramento Kings zu tun, gegen die sie die vergangenen fünf Spiele alle gewonnen haben. Im Duell zweier Teams aus dem Norden Kaliforniens setzten sich die Kings überraschend deutlich mit 118:94 gegen die Golden State Warriors durch. Kings-Profi Keegan Murray war mit 32 Punkten gefährlichster Werfer auf dem Platz.

Stephen Curry beendete seine Saison mit 22 Punkten, die Warriors sind durch die Niederlage ausgeschieden. Klay Thompson erwischte einen ganz schwachen Abend und traf keinen seiner zehn Versuche. Er blieb ohne Punkte. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Mohammed Rassulof
Tv & kino
Mohammed Rassulof soll nach Cannes kommen
Jenny Erpenbeck
Kultur
Jenny Erpenbeck gewinnt International Booker Prize
Camila Cabello
People news
Camila Cabello über Aufzug-Panne mit Lil Nas X
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Experten warnen vor Kontrollverlust über KI-Systeme
Vodafone
Internet news & surftipps
Vodafone gewinnt Festnetz-Test der «Chip»
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
KI-Gesetz der EU endgültig beschlossen
Ralf Rangnick
1. bundesliga
Rangnick begründet Bayern-Absage mit Bauch und Herz
Eine Frau mit einem Kind beim Essen
Familie
Wie bringe ich Kindern Tischmanieren bei?