Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hettich-Walz wird Neunte in Verfolgung - Vittozzi siegt

Janina Hettich-Walz wird Neunte in der letzten Verfolgung. Zufrieden ist sie nicht. Eine Italienerin jubelt erneut. Neben einer Kristallkugel holt sie ein Rennen vor Schluss auch das Gelbe Trikot.
Janina Hettich-Walz
Wurde in der Verfolgung Neunte: Janina Hettich-Walz. © Hendrik Schmidt/dpa

Janina Hettich-Walz hat im letzten Verfolgungsrennen der Biathlon-Saison erneut ein Top-Ten-Ergebnis geholt. Die WM-Zweite im Einzel lief am Samstag beim Weltcup im kanadischen Canmore als beste Deutsche auf Rang neun. Die 27-Jährige musste vier Strafrunden drehen und hatte am Ende 1:18,0 Minuten Rückstand auf die erneut siegreiche Lisa Vittozzi. 

Die Sprintsiegerin verwies mit einer Strafrunde die Sprint-Zweite Lou Jeanmonnot (3 Fehler/+ 12,2 Sekunden) aus Frankreich sowie deren Teamkollegin Justine Braisaz-Bouchet (3/+ 19,4 Sekunden) nach zehn Kilometern auf die weiteren Podestplätze.  

«Das erste war wohl eines meiner schlechtesten Liegendschießen der ganzen Saison. Läuferisch ging es ganz gut. Am Ende war Top 6 noch drin, aber dann habe ich es auch wieder nicht auf die Kette bekommen», sagte Hettich-Walz, die im ersten und letzten Schießen jeweils zwei Fehler fabrizierte.

Mit ihrem vierten Saisonerfolg übernahm Vittozzi ein Rennen vor Saisonschluss das Gelbe Trikot der Weltcup-Gesamtführenden von der Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold, die nur 19. wurde und nun 61 Punkte zurückliegt. Zudem entriss die Italienerin noch Julia Simon die Kleine Kristallkugel für die Disziplinwertung. Die Französin hatte im Verfolgungsweltcup geführt und hätte Zweite werden müssen. Die Weltcup-Gesamtsiegerin der Vorsaison wurde aber nur Vierte, Vittozzi hatte in der Wertung damit am Ende 14 Punkte Vorsprung.

Grotian verbessert sich

Eine gute Leistung zeigte auch die 19-jährige Selina Grotian, die sich von Rang 18 auf Position elf verbesserte (2 Fehler/+ 1:19,0 Minuten). Vanessa Voigt als 15. und Sophia Schneider als 16. machten im Vergleich zum Sprint ebenfalls Plätze gut. Johanna Puff kam als 32. ins Ziel, Julia Kink wurde in ihrem Jagdrennen im Weltcup 44.

Am Sonntag (18.10 Uhr/ZDF und Eurosport) sind dann Hettich-Walz, Voigt, Schneider und Grotian im abschließenden Massenstart dabei und hoffen auf einen guten Saisonabschluss.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Lena Meyer-Landrut
People news
Lena Meyer-Landrut spricht offen über Selbstzweifel
Will Smith
People news
Will Smith: Von der Raupe zum Schmetterling
Will Smith - Europapremiere «Bad Boys: Ride or Die»
Tv & kino
«Bad Boys: Ride or Die»: Will Smith in Berlin
Das Mobile Game «Little Impacts» vom Umweltbundesamt
Das beste netz deutschlands
«Little Impacts»: Spielerisch Nachhaltigkeit erleben
Pixel 8a vs. iPhone SE: Das unterscheidet die Mittelklasse-Smartphones
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a vs. iPhone SE: Das unterscheidet die Mittelklasse-Smartphones
Ein Mann tippt auf einem Google Pixel 6
Das beste netz deutschlands
Googles «Mein Gerät finden»: So funktioniert der Service
Rafael Nadal
Sport news
Für Olympia: Nadal plant Wimbledon-Verzicht
Grill Control - Smarte Gasgrillsteuerung
Familie
Grillen wird weiblicher: Trends rund um Rost und Brenner