Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

BBL und DBB denken an Ruhmeshalle des deutschen Basketballs

Der deutsche Basketball ist seit dem jüngsten WM-Titel in aller Munde. Doch schon früher gab es Helden und Erfolge. Nun soll alles in einer Hall of Fame gebündelt werden.
Marko Pesic
Möchte Basketball auf ein höheres Level heben: Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic. © Sabina Crisan/dpa

Nach der beeindruckenden Basketball-Gala zum Auftakt des Top Four der Basketball-Bundesliga in München kommen die Planungen für eine Ruhmeshalle des deutschen Basketballs in Schwung.

«Wir sollten unsere Historie, unsere Legenden und unsere DNA sicherlich wertschätzen, ehren und pflegen. Ich glaube auch, dass wir an das Thema Hall of Fame in einer geeigneten Form ran sollten», sagte Stefan Holz, Geschäftsführer der Basketball-Bundesliga, der dpa. «Vom Momentum her könnte eine Hall of Fame aktuell schon sehr gut passen. Aber es muss eine durchdachte Sache sein», sagte Holz.

«Basketball auf ein höheres Level heben»

Der FC Bayern Basketball hatte im Vorfeld der Pokal-Endrunde am Freitagabend eine «Nacht der Legenden» unter dem Motto «Celebrating German Basketball» (Feier den deutschen Basketball) organisiert, zu der zahlreiche Legenden des deutschen Basketballs eingeladen worden waren. Auch die vier Bundestrainer, die Medaillen mit Deutschland gewonnen hatten, waren zugegen: Svetislav Pesic (Europameister 1993), Henrik Dettmann (WM-Bronze 2002), Dirk Bauermann (EM-Silber 2005) und Gordon Herbert (Weltmeister 2023).

«Wir wollen Basketball auf ein höheres Level heben», sagte Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic, der die Idee für die Veranstaltung hatte und mit dem FC Bayern am Pokal-Wochenende auch ein kleines, aber feines Basketball-Museum im BMW Park errichtet hatte. «Ich denke, eine solche Hall of Fame würde dem deutschen Basketball gut tun», sagte Ex-Nationalspieler Per Günther.

Viele Fragen zu klären

Liga und Verband wollen die Idee aus München nun aufnehmen. «Die Idee ist wunderbar», sagte DBB-Vizepräsident Armin Andres. «Aber so etwas schüttelt man nicht einfach aus dem Ärmel. Liga- und Verbandsspitze werden sich des Themas nun annehmen», sagte Andres.

Auch BBL-Boss Holz sieht bis zur tatsächlichen Gründung einer Ruhmeshalle des deutschen Basketballs noch «einige grundlegende Fragen zu klären». Wer solle in eine solche Hall of Fame aufgenommen werden? Wie viele Legenden pro Jahr? «Man müsste aus meiner Sicht auch den Damen-Basketball mit einbeziehen und inklusiv denken», sagte Holz. «Aber ich würde die Sache grundsätzlich gerne einmal durchdenken. Der Impuls am Freitagabend war auf jeden Fall großartig.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nicole Kidman
Tv & kino
Meryl Streep übergibt Lebenswerk-Preis an Nicole Kidman
Filmfestival «Berlin & Beyond»
Tv & kino
Markus Goller und «Fab» bei US-Filmfest gefeiert
Taylor Swift
Musik news
Taylor Swift mit großem Herzschmerz-Doppelalbum
Bitcoins
Das beste netz deutschlands
Bitcoin-Halving: Wie wirkt sich das Event auf die Kurse aus?
iPhone 17: Auf diese Upgrades warten iPhone-Fans seit Jahren
Handy ratgeber & tests
iPhone 17: Auf diese Upgrades warten iPhone-Fans seit Jahren
Pixel 8a: Alle Gerüchte zum neuen Mittelklasse-Smartphone von Google
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a: Alle Gerüchte zum neuen Mittelklasse-Smartphone von Google
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmann bleibt Bundestrainer - Keine Bayern-Rückkehr
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden