Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Messi und Suarez laufen zusammen für Inter Miami auf

Messi und Suarez sind Freunde. Und nun spielen sie wieder zusammen. Mit Inter Miami bestreiten sie ihr erstes gemeinsames Spiel.
Lionel Messi
Lionel Messi (M) ist der Superstar von Inter Miami. © Moises Castillo/AP

Vier Tage nach seiner umstrittenen Wahl zum Weltfußballer hat Lionel Messi mit seinem Club Inter Miami die Vorbereitung auf die neue Saison in der Major League Soccer gestartet. Miami trennte sich zu Beginn einer Welttour in einem Testspiel torlos von der Nationalmannschaft El Salvadors.

An Messis Seite startete in der ersten Hälfte erstmals Luis Suarez, mit dem Stürmer aus Uruguay hatte der 36 Jahre alte Argentinier bereits beim FC Barcelona eine erfolgreiche gemeinsame Zeit. Neben Messi und Suarez standen auch deren langjährige Barca-Weggefährten Sergio Busquets und Jordi Alba in der Startformation, ebenso der im bayerischen Neustadt an der Aisch geborene Julian Gressel. Der 30 Jahre alte amerikanische Nationalspieler, der seit zehn Jahren in den USA spielt, war erst im Januar von Columbus Crew zu Inter Miami gewechselt.

Auf seiner Tour spielt Inter Miami unter anderem auch in Saudi-Arabien und trifft dort auf Al-Hilal, den Club des verletzten Neymar, und Al-Nassr mit Cristiano Ronaldo.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Bon Jovi
Musik news
Jon Bon Jovi: «Es gab sicherlich talentiertere Jungs»
ella Haase
Tv & kino
Chantal lockte schon mehr als zwei Millionen ins Kino
Céline Dion
Musik news
Céline Dion auf Vogue-Cover - und spricht über Erkrankung
Biker auf Motorrad-Tour
Das beste netz deutschlands
«Streckenheld» hat nützliche Tipps für Motorradreisende
TikTok
Internet news & surftipps
EU-Kommission leitet Verfahren gegen TikTok ein
Kryptowährung
Internet news & surftipps
Umfrage: Jeder achte Erwachsene investiert in Krypto
Cleveland Cavaliers - Orlando Magic
Sport news
Wagner-Brüder verlieren Playoff-Spiel - Hartenstein stark
Mann schaut auf sein Smartphone
Gesundheit
Online-Schlafprogramme im Test: Apps überzeugen nicht