Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Berichte: Kramer offenbar vor dem Aus in Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach plant laut Berichten nicht mehr mit dem einstigen Weltmeister Christoph Kramer. Zunächst ist er aber wieder als Experte bei der EM gefordert.
Christoph Kramer
Borussia Mönchengladbach plant laut Berichten nicht mehr mit dem einstigen Weltmeister Christoph Kramer (l). © Federico Gambarini/dpa

Ex-Nationalspieler Christoph Kramer steht beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach offenbar vor dem Aus. Wie «Bild» und «Kicker» übereinstimmend berichten, plant Trainer Gerardo Seoane nicht mehr mit dem 33 Jahre alten Weltmeister von 2014.

Der «Bild» zufolge soll es bereits Gespräche über eine Auflösung des bis 2025 laufenden Vertrages gegeben haben, die jedoch noch zu keinem Ergebnis geführt hätten.

Mittelfeldspieler Kramer war in der abgelaufenen Bundesliga-Saison nur zu 13 Einsätzen als Einwechselspieler gekommen und hatte nur einmal in der Startelf gestanden. Zuletzt hatte den Routinier eine Lungenentzündung außer Gefecht gesetzt. Während der bevorstehenden Europameisterschaft in Deutschland ist Kramer als Experte für das ZDF im Einsatz.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Schauspieler Donald Sutherland
Tv & kino
Kanadischer Schauspieler Donald Sutherland gestorben
Kevin Costner
People news
Kevin Costner möchte sich wieder verlieben
Unwetter
Musik news
Unwetter erwartet - fallen Festivals ins Wasser?
Peter Luisi
Internet news & surftipps
KI schreibt Drehbuch - Kino zeigt Film nicht
Pokémon GO: Evoli zu Feelinara, Folipurba & Co. entwickeln
Handy ratgeber & tests
Pokémon GO: Evoli zu Feelinara, Folipurba & Co. entwickeln
Ist Spotify kostenlos? Das ist der Unterschied zwischen Free und Premium
Handy ratgeber & tests
Ist Spotify kostenlos? Das ist der Unterschied zwischen Free und Premium
Nagelsmann und Schlotterbeck
Nationalmannschaft
Rotieren? Taktieren? Nagelsmanns Optionen gegen die Schweiz
Leo-Look von Ganni
Mode & beauty
Leomuster liegt im Trend - so können Sie es kombinieren