Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Medien: Hasenhüttl soll neuer Trainer in Wolfsburg werden

Am Sonntag trennte sich der VfL Wolfsburg von seinem Trainer Niko Kovac. Nachfolger könnte ein Österreicher mit Bundesliga-Erfahrung werden.
Ralph Hasenhüttl
Berichten zufolge ist der Österreicher Favorit auf den Trainerposten beim VfL Wolfsburg. © Nick Potts/Press Association/dpa

Der Österreicher Ralph Hasenhüttl ist nach Informationen von «Kicker» und «Bild» der Favorit auf den Trainerposten beim VfL Wolfsburg. Der Fußball-Bundesligist hatte sich nach langer sportlicher Krise von seinem bisherigen Coach Niko Kovac getrennt.

Der 56-jährige Hasenhüttl arbeitete in der Bundesliga schon für RB Leipzig und den FC Ingolstadt und trainierte zuletzt von 2018 bis 2022 den FC Southampton in der englischen Premier League. 

Beiden Medienberichten zufolge soll der Österreicher bereits am Dienstag sein erstes Training in Wolfsburg leiten. In der Bundesliga treffen die Wolfsburg erst nach der Länderspiel-Pause am 30. März auf Werder Bremen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
München
Musik news
Vertragsverlängerung für Münchner Opernchefs
Paris
Kultur
Petition gegen Schließung von Centre Pompidou ab 2025
Harlan Coben: Die Reihenfolge der Serien, Filme und Bücher
Tv & kino
Harlan Coben: Die Reihenfolge der Serien, Filme und Bücher
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Manuel Neuer
Nationalmannschaft
Neuer und seine «krassen Aktionen» - EM als Schlusspunkt?
Eine Überwachungskamera hängt an einer Fassade
Job & geld
Urteil: Schwenkbare Kamera am Haus ist unzulässig