Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Tatverdächtiger nach Steinwürfen auf Parteibüros ermittelt

Im Februar wurden mehrere Parteibüros angegriffen und beschmiert. In Suhl gibt es dazu nun einen Tatverdächtigen: Die mutmaßlichen Tatgegenstände brachten die Polizei auf die Spur.
Polizei
Das blinkende Blaulicht an einem Dienstauto der Polizei. © Bodo Schackow/dpa/Symbolbild

Nach Angriffen auf Parteibüros in Suhl hat die Polizei einen Tatverdächtigen ausfindig gemacht. Es handle sich um einen 42-Jährigen aus Suhl, teilte die Polizei am Dienstag mit. Polizisten hatten demnach bei einem Einsatz wegen Ruhestörung in der Wohnung des Mannes Ende Februar Steine entdeckt. Diese ähnelten den Steinen, mit denen etwa zwei Wochen zuvor Scheiben am Wahlkreis- und am Parteibüro der SPD zerstört worden waren. «Die Auswertung der am Tatort und in der Wohnung des Mannes gesicherten Spuren zeigte indes ausreichende Übereinstimmungsmerkmale», hieß es. Zudem passte das Aussehen des 42-Jährigen zu einer Täterbeschreibung eines Zeugen. Der Tatverdächtige habe bei einer ersten Vernehmung aber zur Sache geschwiegen.

Auch politischer Hintergrund wird geprüft

Ermittlungen auch zum Tatmotiv des Mannes laufen weiter. Dabei werde auch ein politischer Hintergrund geprüft, sagte eine Polizeisprecherin. Bislang sieht sich der Tatverdächtige mit dem Vorwurf der Sachbeschädigung konfrontiert.

Früheren Polizeiangaben zufolge entstanden bei den Steinwürfen auf die Büros ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 6000 Euro. Auch das Büro des Bundestagsabgeordneten und Biathlon-Olympiasiegers Frank Ullrich war betroffen.

Politiker hatten sich erschüttert über die Steinwürfe geäußert, auch weil es zu einer Häufung von Angriffen auf mit Politikern verbundene Gebäude im Februar kam: So wurde etwa das Wahlkreisbüro von Landtagspräsidentin Birgit Pommer (Linke) in Bleicherode (Landkreis Nordhausen) mit Hakenkreuzen beschmiert. In Waltershausen nahe Eisenach wurde laut Polizei Feuer am Haus eines Lokalpolitikers der SPD gelegt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Robert De Niro
People news
Robert De Niro in Biden-Wahlwerbespot zu hören
Metallica M72 World Tour
Musik news
Metallica: Lauter Start für Doppelkonzert in München
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Jahn Regensburg - SV Wehen Wiesbaden
2. bundesliga
Kothers Tor lässt Jahn gegen Wehen Wiesbaden hoffen
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten