Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Polizei beanstandet fast jeden zweiten Lkw bei Kontrollen

Die Polizei hat Lkw und Busse verstärkt kontrolliert. Wie fallen die Ergebnisse in Sachsen-Anhalt aus?
Polizei
Eine Polizistin steht im Rahmen eines Fototermins neben einem Polizeifahrzeug. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Bei der Verkehrsüberwachung von Lkw und Bussen hat die Polizei in Sachsen-Anhalt in der vergangenen Woche bei fast der Hälfte der kontrollierten Fahrzeuge Verstöße festgestellt. Insgesamt seien 395 Fahrzeuge des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs überprüft worden, teilte das Innenministerium am Samstag mit. «Bei 168 Fahrzeugen, also 43 Prozent, gab es Beanstandungen.»

Die meisten Verstöße gab es den Angaben zufolge wegen nicht eingehaltener Lenk- und Ruhezeiten (135), gefolgt von der falschen Bedienung des Tachografen (118) sowie technischer Mängel an den Fahrzeugen (44). 22 Verstöße seien so schwerwiegend gewesen, dass die Weiterfahrt untersagt wurde.

Auf der A14 durfte etwa ein Fahrer eines Gefahrguttransporters nicht weiterfahren. Er sei ohne festes Schuhwerk gefahren und habe die Ruhezeiten nicht eingehalten, hieß es. Außerdem seien die Bremsen seines Anhängers verschlissen gewesen.

Nicht ausgeruhte Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer, erheblich beschädigte Lkw, überladene Sattelzüge und viel zu schnell fahrende Laster stellten ein enormes Sicherheitsrisiko im Straßenverkehr dar, sagte Innenministerin Tamara Zieschang (CDU). Aufgrund der Vielzahl der aufgedeckten Verstöße werde die Landespolizei die Kontrollen fortsetzen.

Sachsen-Anhalts Polizei hat sich mit den verstärkten Überprüfungen an der internationalen Roadpol-Kontrollwoche «Truck & Bus» beteiligt. Mehr als 100 Polizistinnen und Polizisten waren dazu an verschiedenen Orten im Land im Einsatz.

Roadpol steht für European Roads Policing Network, eine Nicht-Regierungsorganisation, die aus einem Zusammenschluss von Verkehrspolizeien der Mitgliedsländer der Europäischen Union hervorgegangen ist. Die Schwerpunktkontrolle «Truck & Bus» vom 19. bis 25. Februar 2024 war die erste von mehreren geplanten Aktionen in diesem Jahr. Ziel der Kontrollen ist es, die Zahl von Verkehrstoten und Schwerverletzten auf Europas Straßen zu reduzieren.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Jodie Foster
People news
Jodie Foster im Zement von Hollywood verewigt
Sophia Thiel und Alexandru Ionel
Tv & kino
«Let's Dance»: Erneut 30 Punkte - zwei Tanzpaare raus
Taylor Swift
Musik news
Das große Herzschmerz-Konzeptalbum von Taylor Swift
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Bitcoins
Das beste netz deutschlands
Bitcoin-Halving: Wie wirkt sich das Event auf die Kurse aus?
Eintracht Frankfurt - FC Augsburg
Fußball news
Eintracht feiert 3:1-Erfolg gegen den FC Augsburg
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden