Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kaum Bewegung in Sachsen-Anhalts Stiftungslandschaft

Stiftungen können jahrhundertealt werden und immer weiter ihrem ursprünglichen Zweck dienen. In Sachsen-Anhalt hat es zuletzt kaum Neugründungen gegeben. Wie steht das Land im bundesweiten Vergleich da?
Stiftungen
Die Zahl der Stiftungen in Sachsen-Anhalt ist zuletzt weitgehend stabil geblieben. © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Zahl der Stiftungen in Sachsen-Anhalt ist zuletzt weitgehend stabil geblieben. Aktuell gebe es 342 Stiftungen bürgerlichen Rechts und 27 Stiftungen des öffentlichen Rechts in Sachsen-Anhalt, teilte das Landesverwaltungsamt anlässlich des Stiftungstages an diesem Freitag mit. Vor einem Jahr waren es eine Stiftung bürgerlichen Rechts weniger gewesen. In Salzwedel tauschen sich Expertinnen und Experten aus. In diesem Jahr steht das neue Landesstiftungsgesetz im Mittelpunkt, wie der Präsident des Landesverwaltungsamts, Thomas Pleye, erklärte. Die Stiftungsbehörde ist in seinem Haus angesiedelt.

Laut dem Bundesverband Deutscher Stiftungen gehört Sachsen-Anhalt zu den Bundesländern mit den wenigsten Stiftungen je 100.000 Einwohner. Für 2023 lag der Wert hierzulande bei 15,5, weniger waren es mit 11,3 Stiftungen je 100.000 Einwohner in Mecklenburg-Vorpommern. Der ostdeutsche Wert ohne Berlin lag bei 15,1, der bundesweite doppelt so hoch bei 31 Stiftungen je 100.000 Einwohner. Deutschlandweit wurden im vergangenen Jahr 637 Stiftungen neu errichtet, in Sachsen-Anhalt waren es laut dem Bundesverband vier, was einem Stiftungswachstum von null Prozent entsprochen habe. Die Zahlen von Landesverwaltungsamt und Bundesverband beziehen sich auf unterschiedliche Zeiträume.

Stiftungen können jahrhundertealt werden, wie eine Auflistung der Behörde allein zu Stiftungen im Altmarkkreis Salzwedel zeigt: Die Nicolaus Gerckensche Familienstiftung mit Sitz in Salzwedel etwa wurde 1607 errichtet mit dem Ziel, die akademische Ausbildung von Nachfahren zu fördern und in Not geratene Familienmitglieder zu unterstützen. Die kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts mit dem Namen «Großer Gotteskasten zu Gardelegen» gibt es den Angaben zufolge seit 1723, sie fördert die kirchliche Arbeit in der Stadt. Fast zehn Stiftungen wurden seit dem Jahr 2000 im heutigen Landkreis gegründet. Dazu gehören etwa die Kunststiftung Salzwedel und die Stiftung Zukunft Altmark, die es seit 2012 gibt.

«Die Bürger in unserem Land zeigen, dass ihnen diese Traditionen wieder wichtig sind und sie diese auch fortsetzen möchten», so Pleye. «Viele der neuen Stiftungen tragen dazu bei, historische und regionale Errungenschaften zu erhalten und sie auch nachfolgenden Generationen erlebbar zu machen.» Andere Stiftungen widmete sich etwa sozialen, kulturellen oder Bildungszwecken und trügen dazu bei, das Leben in ihren Heimatorten lebenswerter und schöner zu machen.

Mit jeweils zwölf Stiftungen sind der Altmarkkreis Salzwedel und das Jerichower Land die Landkreise mit den wenigsten Stiftungen. Die meisten gibt es in Magdeburg (55), Halle (47) und im Landkreis Harz (44), wie die Zahlen der Stiftungsbehörde zeigen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Peter Sloterdijk
People news
Sloterdijk: Stadt-Land-Konflikt wurde zu lange unterschätzt
Felipe & Letizia
People news
Dienen und Pflicht: Zehn Jahre König Felipe VI. von Spanien
Erstausgabe
Kultur
Erstausgabe von «Harry Potter» für 45 000 Pfund versteigert
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Handy ratgeber & tests
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Google Podcast
Das beste netz deutschlands
Aus für Google Podcasts: So übertragen Sie ihre Abos
Xiaomi Mix Flip: Alle Gerüchte rund um das Klapphandy
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Mix Flip: Alle Gerüchte rund um das Klapphandy
Klaus Gjasula
Fußball news
Albaniens Held Gjasula: Darmstadt-Profi schreibt Geschichte
Wildblumen auf einer Wiese im Garten
Wohnen
Klimawandel: So machen Sie Ihren Garten zukunftsfähig