Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Großer Anstieg bei Adipositas-Behandlungen im Krankenhaus

In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der Menschen deutlich gestiegen, die wegen Fettleibigkeit stationär im Krankenhaus behandelt wurden. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Freitag wurden 2022 mehr als 730 Menschen wegen Adipositas in einer Klinik versorgt. Dies seien 62 Menschen mehr als im Jahr zuvor gewesen und 433 mehr als 2012. Dabei wurden den Angaben zufolge deutlich mehr Frauen als Männer behandelt. Insgesamt habe der Anteil der Behandelten in Bezug auf die Gesamtzahl der Bevölkerung zwar unter dem Bundesschnitt gelegen, die Zahl der Menschen, die an den Folgen der Fettleibigkeit gestorben seien, habe jedoch in Sachsen-Anhalt über dem Durchschnitt gelegen.
Übergewicht
Ein Mann steht auf einer Waage. © Lino Mirgeler/dpa

Adipositas ist eine krankhafte Form des Übergewichts. Damit gehen eine Reihe von Begleit- und Folgeerkrankungen einher, wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Schauspieler Donald Sutherland
Tv & kino
Kanadischer Schauspieler Donald Sutherland gestorben
Konzert Herbert Grönemeyer in Dresden
Musik news
EM in den Charts: «Zeit, dass sich was dreht» Platz eins
Empire of the Ants: Echtzeit-Strategiespiel im Wald – Diese Details zu Release, Setting, Gameplay, Story & Vorlage musst Du kennen
Games news
Empire of the Ants: Echtzeit-Strategiespiel im Wald – Diese Details zu Release, Setting, Gameplay, Story & Vorlage musst Du kennen
Kaspersky
Internet news & surftipps
USA verbietet russische Antiviren-Software Kaspersky
Quantencomputer
Internet news & surftipps
IQM eröffnet Quantenrechenzentrum in München
Samsung-Sicherheitsupdate im Juni und Mai für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Juni und Mai für diese Galaxy-Handys
DFB-Training
Nationalmannschaft
Nagelsmanns Schweiz-Geheimnis: Döner und geschlossene Türen
Eine Frau sitzt in einem Park
Job & geld
Frugalismus: Sparen für den frühen Jobausstieg