Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

1. FC Magdeburg holt in Unterzahl ein 0:0 beim SC Paderborn

Erstmals in der Saison bleibt der FCM zwei Spiele in Serie ohne Gegentor, hadert beim 0:0 in Paderborn aber mit der eigenen Leistung und einer Roten Karte für Stürmer Luca Schuler.
SC Paderborn 07 - 1. FC Magdeburg
Paderborns Kai Klefisch ist enttäuscht nach dem Schlusspfiff. © David Inderlied/dpa

Der 1. FC Magdeburg hat es verpasst, den Heimsieg gegen Schalke 04 zu veredeln und den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter auszubauen. Vor 13.566 Zuschauern holten die Magdeburger am Sonntag beim SC Paderborn ein 0:0, mussten dabei die Schlussphase nach einer höchst umstrittenen Roten Karte für Luca Schuler (79.) in Unterzahl bestreiten.

«Das war keine Rote Karte. Da brauchen wir gar nicht drüber zu diskutieren. Ich glaube, der Schiedsrichter hat für sich das gefährliche Spiel gesehen, aber selbst wenn es gefährliches Spiel war: Das hatten wir heute mehrfach im Spielverlauf, auch gegen uns, da ist nicht einmal eine Gelbe Karte gegeben worden», schimpfte Trainer Christian Titz nach der Partie bei Sky»

Titz setzte auf die gleiche Startelf, die in der Vorwoche Schalke 04 so eindrucksvoll geschlagen hatte. Jean Hugonet nahm nach seiner Rotsperre auf der Bank Platz. Paderborn begann aggressiv gegen die Elbestädter, stellte die Magdeburger Aufbauspieler früh und ließ den FCM so nicht zur Entfaltung kommen. Nach fünf Minuten konnte sich Magdeburg erstmals befreien, doch Tatsuya Ito konnte den frisch eroberten Ball nicht richtig verarbeiten (6.), wäre sonst frei vor Torwart Pelle Boevink aufgetaucht. Paderborn war vor allem bei Standards gefährlich, hatte nach einem Eckball (12.) gleich zwei Großchancen, doch die FCM-Abwehr konnte klären.

Im Anschluss zogen sich die Gastgeber weiter zurück und Magdeburg begann Lücken in der Paderborner Abwehr zu suchen - bis auf Halbchancen, meist durch den dribbelstarken Ito vorbereitet, sprang allerdings nichts heraus. Magdeburger Angriffe versandeten oft schon im Mittelfeld, über die Flügel gab es kaum ein Durchkommen. Da auch Paderborn aus seiner Abwehrhaltung kaum Abschlüsse produzierte, blieb es zur Pause bei einem eher unansehnlichen und torlosen Unentschieden.

Nach dem Seitenwechsel hatte das Spiel seinen ersten Aufreger: Daniel Heber legte in der Box Paderborns Filip Bilbija, doch der Angreifer hatte zuvor knapp im Abseits gestanden - Glück für den FCM (48.). In der Folgezeit wiederholte sich das Bild aus der ersten Halbzeit: Paderborn zunächst aggressiv und über Standards gefährlich, Magdeburg ohne rechte Ideen und Strafraumszenen. Einen Abschluss von Mohammed El Hankouri (57.) parierte Boevink, die anschließende Ecke brachte nichts ein.

Einen Abschluss des eingewechselten Adriano Grimaldi (67.) parierte Dominik Reimann im FCM-Tor, doch die Szene war Auftakt zu einer kleinen Paderborner Druckphase, die allerdings auch nichts Zählbares einbrachte. Blankes Entsetzen herrschte auf der Magdeburger Bank, als Schiedsrichter Nicolai Winter nach einer Grätsche von Schuler die Rote Karte zückte (79.) - und auch nach Ansicht der Videobilder dabei blieb. Eine Fehlentscheidung. Magdeburg überstand die restliche Viertelstunde samt fast neun Minuten Nachspielzeit am Ende unbeschadet und blieb damit erstmals zwei Spiele in Serie ohne Gegentor.

© dpa ⁄ Malte Zander, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
Musik news
Das große Herzschmerz-Konzeptalbum von Taylor Swift
«The Fall Guy»
Tv & kino
«The Fall Guy» feiert Europapremiere: Ryan Gosling in Berlin
Civil War streamen: Wo und wann kannst Du den Actionfilm im Heimkino sehen?
Tv & kino
Civil War streamen: Wo und wann kannst Du den Actionfilm im Heimkino sehen?
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Volker Wissing
Internet news & surftipps
Wissing bei Digitalministerkonferenz: Einsatz von KI fördern
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Eintracht Frankfurt - FC Augsburg
Fußball news
Eintracht feiert 3:1-Erfolg gegen den FC Augsburg
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden