Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Thyssen Krupp-Arbeiter soll Kollegen niedergestochen haben

Auf einem Parkplatz des Stahlunternehmens Thyssen Krupp Steel in Duisburg soll ein Mitarbeiter einen Kollegen niedergestochen haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte, hatten die beiden 23 und 59 Jahre alten Männer während ihrer Schicht zunächst eine verbale Auseinandersetzung. Nach Schichtende am Morgen sei der Streit auf dem Parkplatz eskaliert: Der 23-Jährige soll mit einem Messer auf seinen Kollegen eingestochen und ihn schwer verletzt haben.
Polizei im Einsatz
Polizeiauto mit Blaulicht. © Jens Büttner/dpa

Der 59-Jährige kam in ein Krankenhaus und wurde dort notoperiert. Der 23-Jährige war zunächst geflüchtet. Einsatzkräfte machten ihn dann kurz darauf in einem Taxi auf der Autobahn 59 ausfindig und nahmen ihn fest. Er soll am Freitag wegen eines versuchten Tötungsdelikts dem Haftrichter vorgeführt werden.

Das Unternehmen Thyssen Krupp Steel informierte seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Angaben eines Sprechers in einer internen Mitteilung über den Vorfall. «Wir sind tief betroffen über diese Tat», heißt es darin. «Unsere Gedanken sind bei dem verletzten Mitarbeiter und seinen Angehörigen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Blindspot»
Tv & kino
Packender Psychothriller «Blindspot» im ZDF
24 Stunden Joko und Klaas
Tv & kino
Joko und Klaas waren ein Tag ProSieben
André Eisermann
People news
André Eisermann: Cannabis-Debatte ist überzogen
Pixel 9 (Pro): Was bieten Googles Flaggschiff-Smartphones 2024?
Handy ratgeber & tests
Pixel 9 (Pro): Was bieten Googles Flaggschiff-Smartphones 2024?
Microsoft
Internet news & surftipps
Microsoft: KI reif für industrielle Produktionsprozesse
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
US-Gesetz zu Tiktok-Verkauf nimmt Fahrt auf
Xabi Alonso
Fußball news
Meister Leverkusen und das Glück der späten Tore
Mann mit Kleinkind
Familie
Kindergeldantrag abgelehnt? Das können Eltern tun