Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mehr als jeder fünfte Todesfall durch Krebs

Bei gut jedem fünften Sterbefall in Nordrhein-Westfalen ist zuletzt Krebs die Todesursache gewesen. Im Jahr 2022 lag der Anteil bei 22,1 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf zu den jüngsten Zahlen mitteilte. Insgesamt starben damals 51 653 Menschen - 27.450 Männer und 24.203 Frauen - an den Folgen einer bösartigen Krebserkrankung. Das waren 786 mehr als im Jahr 2021.
Krankenhaus
Krankenbetten stehen in einem Gang in einem Krankenhaus. © Lukas Barth/dpa/Symbolbild

Der Anteil von Krebserkrankungen an den Todesursachen sinkt aber weiter. Zehn Jahre zuvor hatte er noch bei 26,5 Prozent und ein Jahr zuvor bei 23,1 Prozent aller Todesfälle im bevölkerungsreichsten Bundesland gelegen. Das durchschnittliche Sterbealter der an einer Krebserkrankung Verstorbenen lag 2022 mit 75,1 Jahren um 4,4 Jahre niedriger als das aller Verstorbenen (79,5 Jahre) und um 1,6 Jahre höher als zehn Jahre zuvor (2012: 73,5 Jahre).

Die häufigste Krebsart, an denen Menschen in NRW 2022 starben, ist laut der Statistik nach wie vor eine Erkrankung der Verdauungsorgane (Männer: 30,6 Prozent, Frauen: 27,8 Prozent). Lungenkrebs oder andere Krebserkrankungen der Atmungsorgane oder im Brustkorb stehen weiter an zweiter Stelle (25,7 Prozent der Männer und 20,1 Prozent der Frauen). Die dritthäufigste krebsbedingte Todesursache war bei Männern eine bösartige Neubildung der Genitalorgane (12,4 Prozent), bei Frauen Brustkrebs (17 Prozent).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
The Masked Singer
Tv & kino
«Masked Singer»: Giovanni Zarrella war zweites «Mysterium»
Spaniens Alt-Königin Sofía
People news
Spaniens Altkönigin Sofía verlässt Krankenhaus
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Florian Wirtz und Xabi Alonso
Fußball news
Die Gesichter der Traumsaison von Bayer Leverkusen
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen