Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Alonso nach Meisterschaft erfolgshungrig: «Wollen mehr»

Mit Bayer Leverkusen feiert Xabi Alonso am Sonntag den größten Erfolg seiner noch jungen Trainerkarriere. Der Baske hat schon die nächsten Ziele im Kopf - als Partybremse tritt er aber nicht auf.
Bayer Leverkusen - Werder Bremen
Leverkusens Trainer Xabi Alonso wird bei der Pressekonferenz nach dem Spiel von seinen Spielern mit Bier übergossen. © Rolf Vennenbernd/dpa

Im Moment des größten Triumphs der Bundesligageschichte von Bayer Leverkusen dachte Meistermacher Xabi Alonso schon an die nächsten Titelchancen. «Es ist toll, deutscher Meister zu sein», sagte der 42-Jährige auf der Tribüne der BayArena zu den jubelnden Fans. «Aber wir wollen mehr. Wir wollen auch den Pokal und die Europa League.»

Tausende Anhänger hatten lange nach dem Abpfiff des 5:0 (1:0) gegen Werder Bremen auf dem Spielfeld ausgeharrt, auf die Profis gewartet und ließen ihre Helden dann hochleben.

Nationalspieler und Hattrick-Schütze Florian Wirtz und Stürmer Patrik Schick bedankten sich per Mikrofon bei den Fans für die Unterstützung. Torwart Lukas Hradecky stimmte die «Humba» an und Angreifer Victor Boniface rief im Siegestaumel: «Wir haben euch noch zwei Finals zu geben!»

Das Endspiel im DFB-Pokal gegen den 1. FC Kaiserslautern am 25. Mai in Berlin hat Leverkusen schon sicher. In der Europa League steht an diesem Donnerstag das Viertelfinal-Rückspiel bei West Ham United an. Nach dem 2:0 im Hinspiel ist Bayer auch da Favorit.

«Heute und morgen müssen wir feiern. Aber ab Dienstag haben wir die Europa League, den Pokal und auch noch die Bundesliga», sagte Alonso. Im Halbfinale würde sein Team auf die AC Mailand oder die AS Rom treffen. Alonso will die perfekte Saison ohne Niederlage. 43 Pflichtpartien hatte Bayer 04 bislang in dieser Spielzeit, in keiner hat das Alonso-Team verloren.

«Was wir bis heute geleistet haben, ist unglaublich. Das kann uns jetzt wirklich keiner mehr nehmen», sagte Mittelfeldstratege und Anführer Granit Xhaka. «Wir haben dafür gearbeitet, um diesen Moment zu genießen.» Xhaka ergänzte: «Es gibt Momente, die man genießen muss. Heute ist so ein Moment.»

Zu «We are the Champions» lagen sich der 31-Jährige und seine Teamkollegen in den Armen. Auch die Familien der Fußballprofis feierten in der BayArena kräftig mit. Riesige Biergläser und Pizzastücke wurden herumgereicht. Die Spieler, ihre Frauen und Kinder machten Bilder fürs Familienalbum. «Wir haben Geschichte geschrieben, es ist unfassbar», sagte Xhaka.

Ins Schwärmen geriet auch Werner Wenning. Der ehemalige Bayer-Vorstandsvorsitzende ist Vorsitzender des Gesellschafterausschusses und damit quasi Fußballchef bei Bayer 04. «Jetzt ist ein Traum in Erfüllung gegangen», sagte der 77-Jährige.

Mit Blick auf den Beginn dieses Jahrtausends, in denen sich Bayer 04 den Ruf als Vizekusen erworben hatte, sagte er: «Ich war ja schon in Unterhaching dabei, auch in Glasgow oder bei einigen Pokalendspielen in Berlin, wo es dann nicht ganz so gut geklappt hat.» Wenning ergänzte: «Für Bayer 04 ist das der größte Tag in unserer Vereinsgeschichte. Das muss man jetzt auch erstmal sacken lassen.»

© dpa ⁄ Thomas Eßer und Carsten Lappe, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
Szene aus «Mit einem Tiger schlafen»
Tv & kino
Birgit Minichmayr glänzt in «Mit einem Tiger schlafen»
Pinsel
Kultur
Gestohlenes Bacon-Gemälde nach neun Jahren gefunden
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Das beste netz deutschlands
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Galaxy Buds verbinden sich nicht? Das kannst Du jetzt tun
Das beste netz deutschlands
Galaxy Buds verbinden sich nicht? Das kannst Du jetzt tun
Pixel 8a vs. Galaxy A35 5G: Das unterscheidet die Mittelklasse-Handys
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a vs. Galaxy A35 5G: Das unterscheidet die Mittelklasse-Handys
Tennis French Open - Training
Sport news
Erstrunden-Knaller in Paris: Zverev trifft auf Nadal
Eine Frau mit einem Kind beim Essen
Familie
Wie bringe ich Kindern Tischmanieren bei?