Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

ADAC erwartet vor Christi Himmelfahrt lange Staus in NRW

Über das lange Wochenende in den Norden oder in die Niederlande: Viele Menschen in NRW nutzen das Himmelfahrtswochenende für einen Kurzurlaub. Aber die Anreise könnte länger dauern.
Staus in NRW
Autos und Lkw stauen sich auf der A3 im Autobahndreieck Köln-Heumar. © Rolf Vennenbernd/dpa

Der Verkehrsclub ADAC erwartet wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt schon an diesem Mittwoch lange Staus auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen. Der Tag gehöre traditionell zu den staureichsten im Jahr. «Betroffen sind vor allem die Ballungsraum-Autobahnen sowie die Strecken in Richtung Nord- und Ostseeküste und in die Niederlande», sagte ADAC-Verkehrsexperte Roman Suthold. Im vergangenen Jahr habe es vor Christi Himmelfahrt auf den NRW-Autobahnen zeitweise mehr als 420 Kilometer Stau gegeben. Am Sonntag setze dann der Rückreiseverkehr der Wochenend-Kurzurlauber ein.

Verzögerungen erwartet der ADAC in NRW vor allem auf der A1 (Köln-Dortmund-Hamburg), der A2 (Oberhausen-Dortmund-Hannover) und der A3 (Emmerich-Oberhausen-Köln-Frankfurt). Ein hohes Staupotenzial gebe es auch auf der A40 (Dortmund-Essen-Duisburg), der A42 (Dortmund-Oberhausen-Duisburg) und der A45 an der gesperrten Rahmedetalbrücke. Allein in Nordrhein-Westfalen gebe es derzeit knapp 600 Baustellen auf den Autobahnen. Dort seien Staus besonders wahrscheinlich.

«Autofahrer, die in die Niederlande reisen, müssen sich darauf einstellen, dass auch jenseits der Grenze gerade am Mittwoch die Autobahnen in Richtung Küste stark von Stau betroffen sind», sagte Suthold.

Bei einem Stau die Autobahn zu verlassen und über Landstraßen zu fahren, bringt laut ADAC nur selten einen Vorteil. Oft seien auch die Ausweichstrecken verstopft. Erst bei Staus mit mehr als zehn Kilometern Länge oder bei einer Vollsperrung könne es sich lohnen, von der Autobahn abzufahren.

Die Direktorin der Autobahn-Gesellschaft für Westfalen, Elfriede Sauerwein-Braksiek, bat Reisende, die hohe Staugefahr von vornherein bei der Fahrt einzuplanen. «Informieren Sie sich vor Reiseantritt über die aktuelle Verkehrslage und planen Sie genug Zeit für die Reise ein», sagte sie. Das gelte im Mai auch für die langen Wochenenden an Pfingsten und Fronleichnam. «Die Baustellenkoordination der Autobahn GmbH vermeidet zu den genannten Zeiten Tagesbaustellen», teilte die Niederlassung Rheinland mit.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ghost
Musik news
Konzertfilm über Ghost für kurze Zeit in den Kinos
Wien
Kultur
Theaterdirektor Klingenberg 95-jährig gestorben
Karate Kid wird 40: Diese spannenden Theorien gibt es zum Kult-Film
Tv & kino
Karate Kid wird 40: Diese spannenden Theorien gibt es zum Kult-Film
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Handy ratgeber & tests
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Google Podcast
Das beste netz deutschlands
Aus für Google Podcasts: So übertragen Sie ihre Abos
Galaxy S25: Das soll Samsung planen
Handy ratgeber & tests
Galaxy S25: Das soll Samsung planen
DFB-Training
Nationalmannschaft
Nagelsmann vor Ungarn: Handbremse ziehen bringt nichts
Ein Einbrecher verschafft sich Zutritt zu einer Wohnung
Wohnen
Urlaubszeit: Rollläden besser oben der unten lassen?