Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Osterferien in NRW gestartet: Einschränkungen am Samstag

Eine Blechlawine rollte wieder über die Autobahnen in NRW. Mehr als 200 Kilometer Stau gab es zum Ferienauftakt. Auch am Samstag dürften viele Reisende Geduld brauchen - nicht nur auf den Straßen.
Reiseverkehr zu Ostern
Reisende ziehen ihre Koffer auf dem Flughafen in Richtung Check-In. © Roberto Pfeil/dpa

Für 2,5 Millionen Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen haben am Freitag die Osterferien begonnen. Damit startete für viele Menschen auch die Reise in den Urlaub. Bereits ab dem Mittag bildeten sich auf den Autobahnen erste Staus, vor allem auf der Autobahn 3. In Fahrtrichtung Süden kam es zwischen Mettmann und Solingen zu 15 Kilometern Stau. Auf der Gegenseite in Richtung Norden waren es bei Köln zwischenzeitlich 10 Kilometer. Im Ruhrgebiet kam es vor allem auf der Autobahn 40 zwischen Bochum und Essen zu längeren Staus.

Insgesamt erreichten die Staus in NRW laut ADAC am Nachmittag eine Länge von über 200 Kilometern. Häufig seien Pendel- und Reiseverkehr aufeinandergetroffen. Das große Stau-Chaos blieb einem Sprecher zufolge jedoch aus, der Reiseverkehr habe sich im erwartbaren Rahmen bewegt.

Der Flughafen Köln/Bonn berichtete am Nachmittag von einem normalen Ferienstart mit leicht gestiegenen Passagierzahlen. Deutlich mehr Fluggäste erwartet der Airport erst mit dem Start des Sommerflugplans in der zweiten Ferienwoche. Für das erste Ferienwochenende rechnete Köln/Bonn mit 77.000 Passagieren. Am Flughafen Düsseldorf verlief der Ferienauftakt laut einem Sprecher reibungslos und entspannt. Für das gesamte erste Ferienwochenende rechnete der Airport mit 167.000 Fluggästen.

Auch für Samstag erwartet der ADAC sowohl am Morgen als auch am Nachmittag einen starken Reiseverkehr, zudem drohen Einschränkungen. So sollte die Autobahn 42 ab Oberhausen-Zentrum in Richtung Dortmund von Freitagabend bis zum 28. März um 12.00 Uhr gesperrt werden. Grund ist der Aufbau einer Wiege- und Schrankenanlage für die bestehende Sperrung über den Rhein-Herne-Kanal bei Bottrop.

Deutlich schwieriger wird in den kommenden Tagen außerdem das Reisen per Bahn. Denn hier sind wichtige Strecken rund um Duisburg gesperrt. Neben zahlreichen Nahverkehrszügen zwischen Rheinland und Ruhrgebiet trifft das auch den Fernverkehr. In Duisburg, Oberhausen, Mülheim und Düsseldorf-Flughafen hält während der Sperrung bis zum 8. April so gut wie kein Fernzug. Auch in Köln, Düsseldorf Hauptbahnhof, Essen und Dortmund haben die Bauarbeiten Auswirkungen auf ICE-Verbindungen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
US-Regisseur Sean Baker gewinnt Goldene Palme
Nicki Minaj
People news
Polizei stoppt Rapperin Nicki Minaj am Flughafen
Chicago P.D. ohne Upton: Wann kommt Staffel 12?
Tv & kino
Chicago P.D. ohne Upton: Wann kommt Staffel 12?
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
1. FC Kaiserslautern - Bayer 04 Leverkusen
Fußball news
Leverkusen gewinnt Pokal und macht das Double perfekt
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten