Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Missbrauchskomplex Münster: Kein Hinweis auf gesuchte Opfer

Nach einem neuen Fahndungsaufruf im Missbrauchskomplex Münster gibt es bislang keine weiteren Hinweise. Seit Mittwoch habe sich in der Sache niemand gemeldet, sagte eine Polizeisprecherin der dpa. Die Polizei hatte auf Antrag der Staatsanwaltschaft zahlreiche Fotos und die Namen von zwei bereits rechtskräftig verurteilten Tätern veröffentlicht.
Missbrauchskomplex Münster: Neue Suche nach Opfern
Absperrband umgibt das Grundstück in einer Kleingartenkolonie am Stadtrand von Münster. © Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Die beiden sollen zwei bislang noch unbekannte Jungen missbraucht haben, die die Ermittler über diesen Weg finden wollen. Das Landeskriminalamt hat dazu mehrere Fotos auf der Fahndungsseite veröffentlicht. Die Polizei erhofft sich Hinweise aus dem familiären Umfeld der Jungen.

Bei den Opfern soll es sich um zwei Brüder handeln, die zu Beginn der Bekanntschaft mit den beiden Männern etwa neun und zwölf Jahre alt waren. Es habe sich ein Vertrauensverhältnis mit der Familie der Opfer entwickelt. Es habe Besuche bei Familienfeiern und gemeinsame Urlaube in den Niederlanden und in Dänemark gegeben, hatte die Polizei bei dem ungewöhnlichen Aufruf mitgeteilt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Familie in Norddeutschland gelebt hat. Die beiden vom Landgericht Münster Verurteilten stammen aus Hannover und sitzen in Haft. Der 33-Jährige war wegen schweren sexuellen Missbrauchs zu sieben Jahren und neun Monaten verurteilt worden, der 38-Jährige zu zehn Jahren mit anschließender Sicherungsverwahrung.

Münster ist neben Lügde und Bergisch Gladbach einer von drei großen Missbrauchskomplexen der vergangenen Jahre in Nordrhein-Westfalen. Der Fall kam im Juni 2020 nach Ermittlungen in einer Gartenlaube ans Licht.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Salman Rushdie
Kultur
Salman Rushdie verarbeitet Attentat in neuem Buch
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Tv & kino
Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Wer bei X künftig Geld zahlen soll
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel