Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Granaten in Hannover gesprengt: Anwohner können zurück

Hunderte Menschen müssen in Hannover-Bothfeld ihre Wohnungen verlassen. In dem Stadtteil wurden alte Granaten entdeckt, die nun kontrolliert gesprengt wurden.
Kampfmittelbeseitigungsdienst
Der Schriftzug «Kampfmittelbeseitigung» ist an einem Einsatzfahrzeug vom Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) zu lesen. © Moritz Frankenberg/dpa

In Hannover-Bothfeld sind am Dienstagabend acht Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt worden. Dies teilte die Feuerwehr auf der Plattform X mit. Etwa 700 Anwohnerinnen und Anwohner mussten bis 18.00 Uhr den Sicherheitsbereich von 300 Metern um den Fundort verlassen. Auch die Autobahn 2 wurde zeitweise gesperrt. Danach nahm der Kampfmittelbeseitigungsdienst seine Arbeit auf. Die Granaten waren bei Sondierungsarbeiten auf dem Gelände der Stadtgärtnerei in Bothfeld gefunden worden.

Für die von der Evakuierung betroffenen Anwohner wurde an einer Gesamtschule in dem Stadtteil eine Betreuungsstelle eingerichtet. Dorthin fuhren Busse der Feuerwehr. Die Menschen konnten nach der Sprengung in ihre Wohnungen zurückkehren.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik
People news
Tom Kaulitz: Mit Bill streite ich am heftigsten
Keanu Reeves
Tv & kino
25 Jahre «Matrix»: Damals Science-Fiction, bald Realität?
Michael Douglas
People news
Michael Douglas übers Älterwerden: «Inneres Kind bleibt»
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Xiaomi 15 und Xiaomi 15 Pro: Gerüchte zu Kamera, Prozessor und mehr
Handy ratgeber & tests
Xiaomi 15 und Xiaomi 15 Pro: Gerüchte zu Kamera, Prozessor und mehr
McDonald's
Internet news & surftipps
KI soll in Zukunft Bestellungen bei McDonald's annehmen
Kingsley Coman
Fußball news
Für Frankreichs Bayern-Profi Coman zählt nur der Titel
Eine Frau arbeitet am Laptop
Job & geld
So nutzen Sie Vergleichsportale richtig