Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Förderung von Spitzenforschung: Zwei Unis in Vorauswahl

Der Titel Exzellenzuniversität ist mit viel Geld verbunden. Bundesweit hoffen Einrichtungen auf eine solche Förderung. Zwei Hochschulen in Niedersachsen haben nun einen ersten Erfolg zu verzeichnen.
Universität
Blick auf die Sitzreihen in einem Hörsaal. © Andreas Arnold/dpa/Symbolbild

Auf dem Weg zu einer Exzellenzuniversität ist das Land Niedersachsen einen Schritt weiter. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) und die Universität Oldenburg haben es mit ihren eingereichten Antragsskizzen in die Vorauswahl für das Prädikat «Exzellenzcluster» geschafft, wie das niedersächsische Wissenschaftsministerium am Freitag mitteilte.

Mit der sogenannten Exzellenzstrategie wollen Bund und Länder den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig stärken und die internationale Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Mit «Exzellenzclustern» werden bestimmte Forschungsfelder, die als international wettbewerbsfähig gelten, projektbezogen gefördert. Exzellenzcluster werden mit einem Umfang von je drei bis zehn Millionen Euro jährlich vom Bund und dem jeweiligen Bundesland unterstützt, die Förderdauer betrifft sieben Jahre, wie das Ministerium mitteilte. Universitäten, die an mindestens zwei Exzellenzclustern als Antragssteller beteiligt sind, können sich als Exzellenzuniversität bewerben. Elite-Unis werden verstärkt gefördert, um deren internationale Spitzenstellung in der Forschung auszubauen.

«Die erfolgreichen Skizzen belegen: Wir sind für die Spitzenwissenschaft ein attraktiver Standort», sagte Niedersachsens Wissenschaftsminister Falko Mohrs (SPD) laut Mitteilung. Die MHH und die Universität OIdenburg hätten sich in einem anspruchsvollen Wettbewerb durchgesetzt und den Weg zu weiteren Exzellenzclustern in Niedersachsen geebnet. «Zusammen mit den sechs bestehenden Exzellenzclustern und zwei potenziell neuen sind wir gut aufgestellt und wahren die Chance, wieder eine Exzellenzuniversität in Niedersachsen zu bekommen.»

In der ersten Runde wurden dem Wissenschaftsministerium zufolge bundesweit 143 Antragsskizzen eingereicht, davon 12 aus Niedersachsen. Nun könnten 41 Vorhaben bis 22. August 2024 Vollanträge einreichen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft entscheidet am 22. Mai 2025, welche Exzellenzcluster gefördert werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Pamela Anderson
Tv & kino
Pamela Anderson in «Nackte Kanone»-Neuauflage
«Der Tränenmacher»
Tv & kino
Romanverfilmung «Tränenmacher» entwickelt sich zu einem Hit
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll ist tot
People news
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll gestorben
Tastatur eines Laptops
Internet news & surftipps
Hintertür für Windows: Russische Schadsoftware entdeckt
Die richtige Cyberversicherung finden
Das beste netz deutschlands
Die richtige Cyberversicherung finden
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk will neue X-Nutzer für Posts bezahlen lassen
Großer Preis von China
Formel 1
Formel-1-Rückkehr auf größten Automarkt «wichtiger Moment»
Reisekrankenversicherung: Top-Tarife sind nicht teuer
Reise
Reisekrankenversicherung: Top-Tarife sind nicht teuer